Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Neues Jason Kerr zum Professor an der Universität Bonn ernannt
Datum: 02.12.2019

Jason Kerr zum Professor an der Universität Bonn ernannt

Der Direktor des Forschungszentrums caesar in Bonn Jason Kerr wurde nun zum W3-Professor für Verhaltensneurowissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ernannt. Die Ernennung nahm der Rektor der Universität, Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Hoch, persönlich vor.

Jason Kerr ist seit September 2013 Direktor am caesar und wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft. Der in Neuseeland geborene Neurophysiologe leitet die Abteilung „Organisation des Gehirns und Verhaltens“. Das zentrale Anliegen der Abteilung ist es zu verstehen, wie Säugetiere anhand ihres Sehvermögens Entscheidungen treffen und die Grundprinzipien der daran beteiligten neuronalen Schaltkreise zu erforschen. Dazu entwickeln und verwenden die Wissenschaftler spezielle Bildgebungs- und Datenanalyseverfahren, um die komplexen neuronalen Netzwerke im Säugetiergehirn sowie die Verarbeitung von Sinneseindrücken bei sich frei verhaltenden Tieren zu untersuchen.

Kerrs Ernennung bekräftigt die Partnerschaft zwischen caesar und der Universität Bonn. Schon seit langem kooperieren das Forschungszentrum und die Universität auf vielfältige Weise. Insbesondere bei der Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern besteht eine enge Zusammenarbeit. So wurde 2015 die „International Max Planck Research School for Brain and Behavior“ gegründet, ein gemeinsames Graduiertenprogramm von caesar, der Universität Bonn, dem Max Planck Florida Institute for Neuroscience und der Florida Atlantic University. caesar-Wissenschaftler beteiligen sich auch am Masterstudiengang Neurosciences und der neurowissenschaftlichen Graduiertenschule der Universität, BIGS Neuroscience.

Als Professor für Verhaltensneurowissenschaften tritt Jason Kerr der Medizinischen Fakultät der Universität bei.

Artikelaktionen