Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Neues Universitäten Bonn und Melbourne vertiefen ihre Partnerschaft
Datum: 08.11.2018

Universitäten Bonn und Melbourne vertiefen ihre Partnerschaft Bonner Delegation unterzeichnet Memorandum of Understanding in Australien

Die Universität Bonn und die University of Melbourne (Australien) haben eine weit reichende Absichtserklärung vereinbart. Professor Carolyn Evans, Vizekanzlerin für Internationales der Universität Melbourne, und Professor Stephan Conermann, Prorektor für Internationales der Universität Bonn, sehen wechselseitige große Chancen in einer intensiveren Kooperation zwischen den beiden Hochschulen.

Ziele der nun geschlossenen universitätsweiten Vereinbarung sind unter anderem der Aufbau gemeinsamer Forschungsprojekte in unterschiedlichen Disziplinen und ein stärkerer Austausch von wissenschaftlichem Nachwuchs, insbesondere durch die Lancierung weiterer gemeinsamer Promotionsprogramme.

Seit 2016 besteht bereits eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Exzellenzcluster ImmunoSensation und der University of Melbourne: Gemeinsam koordinieren beide Partner unter dem Namen “Bonn & Melbourne Research and Graduate School” (Bo&MeRanG) ein Internationales Graduiertenkolleg mit inzwischen über 30 gemeinsam betreuten Promotionen. Die Zusammenarbeit in der Medizin sowie den Lebens- und Biowissenschaften wird in den kommenden Jahren durch die BMBF-geförderte „Bonn & Melbourne Academy for Excellence in ImmunoSciences/Infection“ (BM-AXIS) weiter ausgebaut. Zur Auftaktveranstaltung am renommierten Doherty Institute der University of Melbourne waren 20 Wissenschaftler nach Melbourne gereist. Als Programmdirektoren von BM-AXIS fungieren Prof. Dr. Christian Kurts (Universität Bonn) und Prof. Dr. Sammy Bedoui (University of Melbourne).

Australien gehört zu den strategischen Schwerpunktländern der Universität Bonn. Aus diesem Grund sollen die bestehenden Kontakte in Zukunft intensiviert werden. Mit der Australian National University (Canberra) und der University of New South Wales (Sydney) hat die Universität Bonn bereits Abkommen über einen Studierendenaustausch abgeschlossen. Im Rahmen der Rektoratsreise wurde die Wiederaufnahme einer solchen Vereinbarung mit der LaTrobe University ausgehandelt. Bislang bestehen rund 22 Forschungskooperationen mit Australien - Tendenz steigend.

Während der Rektor, Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Hoch, seine Glückwünsche per Videobotschaft nach Melbourne sandte, waren bei der Unterzeichnung von Seiten der Universität Bonn auch der Prorektor für Hochschulplanung und Entwicklung, Prof. Dr. Klaus Sandmann, der Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Nicholas Wernert, sowie der Prodekan für Internationales der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Ulrich Ettinger, vertreten. Für die University of Melbourne nahm Deputy Vice Chancellor Professor James McCluskey ebenfalls an der Zeremonie teil.

https://biomedicalsciences.unimelb.edu.au/departments/microbiology-Immunology/engage/bo-and-merang

https://bm-axis.iei-bonn.de/

Kontakt:

Sarah Spiegel
Universität Bonn
Tel. 0228/737222
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen