Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Neues 10 Jahre Facharbeitspreise an der Universität Bonn
Datum: 01.09.2016

10 Jahre Facharbeitspreise an der Universität Bonn Sieger der Dr. Hans Riegel-Fachpreise wurden prämiert. Festveranstaltung in der Schlosskirche

— abgelegt unter: ,

Seit zehn Jahren erfahren herausragende Facharbeiten von Gymnasien und Gesamtschulen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen eine Würdigung. Die besten Teilnehmer kamen nun wieder zur feierlichen Auszeichnung an die Universität Bonn und erhielten Geldpreise. Der Verleihung ging eine einstündige Festveranstaltung zum zehnjährigen Jubiläum in der Schlosskirche der Uni Bonn voraus.

Mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen werden außergewöhnliche Leistungen bereits in der Schule belohnt. Zu diesem Zweck haben die Universität Bonn und die Dr. Hans Riegel-Stiftung im Jahr 2007 erstmals die Dr. Hans Riegel-Fachpreise ins Leben gerufen. „Besonders begabte und interessierte Schüler frühzeitig für ein Studium an der Bonner Universität zu begeistern, erfordert kontinuierliches Engagement“, sagt Unirektor Prof. Dr. Michael Hoch. „Es freut mich deshalb umso mehr, dass die Auszeichnung der Facharbeiten bereits seit zehn Jahren erfolgt.“

In diesem Jahr bewarben sich 129 Schüler von Gymnasien und Gesamtschulen aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis in den Unterrichtsfächern Biologie, Geographie, Mathematik, Chemie, Physik und Informatik. Für den ersten Platz gibt es jeweils 600 Euro, für den zweiten 400 Euro und für den dritten 200 Euro. Die Schulen der Erstplatzierten bekommen außerdem als Anerkennung einen Sachpreis. „Der Stifter wollte mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen Schülern etwas von seinem Erfolg zurückgeben“, sagt Dr. Reinhard Schneider, Vorstandsvorsitzender der Dr. Hans Riegel-Stiftung. „Wir begleiten seit einem Jahrzehnt talentierte junge Menschen auf ihrem Weg in das Studium oder in den Beruf.“

Die komplette Liste aller Preisträger:

Biologie:

Erster Platz: Johanna Scholz (Siegtal-Gymnasium Eitorf) „Angepasstheit an abiotische Faktoren – das Beispiel Tardigradium/Bärtierchen – eine mikroskopische Untersuchung“ Zweiter Platz: Verena Haase (Städtisches Gymnasium Rheinbach) „Welche neurobiologischen Veränderungen ergeben sich im Gehirn einer verliebten Person im Vergleich zum `Normalzustand´?“ Dritter Platz: Annika Both (Kardinal Frings-Gymnasium Bonn) „Die künstliche Befruchtung im Hinblick auf das IVF- und ICSI-Verfahren in Deutschland“

Geographie:

Erster Platz: Ben Seggewiss (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bonn) „Migrationsbewegungen im 21. Jahrhundert – Fluch oder Segen? Exemplarische Betrachtung der Flüchtlingszuwanderung nach Bonn“ Zweiter Platz: Elena Düren (Aloisiuskolleg Bonn) „Medizintourismus – Herausforderungen für den regionalen Wohnungsmarkt am Beispiel von Bonn-Bad Godesberg“ Dritter Platz: Hannah Nies (Antoniuskolleg Neunkirchen-Seelscheid) „Die Atmosphäre der Erde – ein Schutzpanzer auch in Zukunft?)

Mathematik:

Erster Platz: Fabien Nießen (Städtisches Anno-Gymnasium Siegburg) „Differentialgleichungen – Eine Einführung“ Zweiter Platz: Jonah Epstein (Siegtal-Gymnasium Eitorf) „Die Euler-Lagrange-Gleichung“ Dritter Platz: Alina Post (Sankt-Adelheid-Gymnasium Bonn) „Paradoxa in der Mathematik? Eine Darstellung anhand des `Ziegenproblems´ und des `Simpsons-Paradox´“

Chemie:

Erster Platz: Lorenz Omran (Carl-von-Ossietzky-Gymnasium/Chemie-LK am Hardtberg-Gymnasium Bonn); „Einfluss oxidativer Veränderung von DNA-Oligonukleotiden auf die Immunantwort“ Zweiter Platz: Svenja Fenner (Gymnasium Zum Altenforst Troisdorf) „Was sind biologisch abbaubare Kunststoffe, wie stellt man den biologisch abbaubaren Kunststoff Polymilchsäure (PLA) her und sind biologisch abbaubare Kunststoffe wirklich eine umweltfreundlichere Alternative zu herkömmlichen Kunststoffen?“ Dritter Platz: Viola Merk (Erzbischöfliches St. Joseph-Gymnasium Rheinbach); „Untersuchung zur Verbesserung der Stabilität von anthocyanhaltigen Säften am Beispiel von Erdbeer- und Rotkohlsaft“

Physik:

Erster Platz: Laura Kersting (Konrad-Adenauer-Gymnasium Meckenheim) „Laserlicht – Theorie und praktische Anwendung zur Auswertung von eigenen Experimenten in Bezug auf Beugung an einfachen Hindernissen“ Zweiter Platz: Oskar Latussek (Gymnasium Siegburg Alleestraße) „Verschiedene Methoden zur Bestimmung der Lichtgeschwindigkeit“ Dritter Platz: Henrik Muders (Helmholtz-Gymnasium Bonn) „Entfernungsbestimmung bei Pulsaren und ihre Verteilung in der Milchstraße“

Informatik:

Erster Platz: Paul Veltman (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bonn) „Zur perfekten Strategie bei Vier-Gewinnt mithilfe von Spielbäumen“ Zweiter Platz: Linus Heck (Kardinal-Frings-Gymnasium Bonn) „Zelluläre Automaten anhand einer Verkehrssimulation“ Dritter Platz: Clemens Vetter (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bonn) „Programmierung eines Raspberry Pi zum Empfangen und Auswerten von ADS-B-Signalen“

Weitere Informationen zu den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen: https://www.uni-bonn.de/studium/junge-uni/drhansriegelfachpreise

Kontakt für die Medien:

Dr. Andrea Grugel
Abt. 10.1 – Identifikation und Veranstaltungen
Tel. 0228/739747
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen