Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Neues Nachwachsende Rohstoffe im Fokus
Datum: 31.05.2012

Nachwachsende Rohstoffe im Fokus Bundesweite Woche der Botanischen Gärten vom 9. bis 16. Juni 2012 – buntes Programm in Bonn

Die Botanischen Gärten der Universität Bonn beteiligen sich von Samstag, 9. Juni, bis Sonntag, 17. Juni, mit einem bunten Programm an der bundesweiten Woche der Botanischen Gärten.

Es ist schon erstaunlich, dass auf der Erde rund 300.000 Arten an Blütenpflanzen leben. Von diesen werden in Deutschland etwa 50.000 Arten in den rund 100 Botanischen Gärten kultiviert. Allein in den Botanischen Gärten der Universität Bonn gedeihen 11.500 Arten, also ein Vielfaches der Pflanzenarten, die heimisch in Deutschland vorkommen. Ein beachtlicher Teil der Pflanzenwelt der Erde steht damit vor Ort, unmittelbar und ständig für Bildung, Forschung und Anschauung zur Verfügung.

Botanische Gärten bieten nicht nur ein wohl einzigartiges „Schaufenster“ der Biodiversität der Pflanzen, sondern sie stellen auch eine hervorragende Schnittstelle zwischen Forschung und interessierter Öffentlichkeit dar. „Wir sind besonders stolz auf unsere zentrale Rolle in der Universität Bonn: Wir kooperieren mit 18 Uni-Instituten auf unterschiedliche Weise, liefern Pflanzenmaterial für Forschung und Lehre oder sind Unterrichtsraum und Veranstaltungsort“, sagt Direktor Professor Dr. Maximilian Weigend. Aber deutschlandweit sind die Bonner Gärten in ein Netzwerk eingebunden, so der Botaniker: „Insgesamt 26 Forschergruppen haben uns von Juni 2011 bis Juni 2012 kontaktiert und wurden von uns mit Pflanzenmaterial versorgt, zumeist für molekulare Untersuchungen. Dies ist eine stolze Bilanz, die einmal mehr die Bedeutung der Botanischen Gärten aufzeigt.“

An der bundesweiten Woche der Botanischen Gärten nehmen 38 Botanische Gärten teil. In den Botanischen Gärten der Universität Bonn beginnt die Aktionswoche am Samstag, 9. Juni. Von 19 bis 23 Uhr wird es eine Nachtöffnung geben; mit großer Wahrscheinlichkeit wird dann die Riesen-Seerose Victoria blühen.

Während der gesamten Woche ist im Mittelmeerhaus die Ausstellung „Holz von Hier“ zu sehen. Am Mittwoch, 13. Juni, findet um 18.15 Uhr eine Führung „Biologisch erneuerbar: Nachwachsende Rohstoffe“ statt. Treffpunkt ist der Haupteingang der Botanischen Gärten (Kosten: 3 Euro für Erwachsene, 2 Euro für Kinder ab sechs Jahren, Freundeskreismitglieder frei). Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am Donnerstag, 14. Juni, um 19 Uhr spricht Professor Dr. Ralf Pude über „Miscanthus, Paulownia & Co.: Nachwachsende Rohstoffe vielfältig nutzbar gemacht“ im Hörsaal der Botanik (Nussallee 4).

Die Woche der Botanischen Gärten schließt am Sonntag, 17. Juni, um 11 Uhr mit einem Konzert des Jazz-Duos Heck Vachtchenko (Eintritt 2 €).

Von 1. April bis 31. Oktober sind der Botanische Garten am Poppelsdorfer Schloss und der Nutzpflanzengarten am Katzenburgweg täglich außer samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Donnerstags sind sie bis 20 Uhr offen.

Weitere Informationen:
http://www.botgart.uni-bonn.de

Artikelaktionen