Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Neues Katastrophen im alten Ägypten und heute
Datum: 16.05.2012

Katastrophen im alten Ägypten und heute Der Dies academicus an der Uni Bonn am Mittwoch, 23. Mai, wartet mit einem breit gefächerten Programm auf

Der Dies academicus der Universität Bonn am Mittwoch, 23. Mai, bietet wieder eine bunte Vielfalt von Angeboten: Wissenschaftler aus allen Fakultäten haben sich mit dem Thema „Katastrophen“ auseinander gesetzt und stellen ihre unterschiedlichen Perspektiven vor. Eine weitere interdisziplinäre Vortragsreihe beschäftigt sich mit der Kulturgeschichte griechischer Schulden und auch die „Bonn International Graduate School – Oriental and Asian Studies“ bietet in spannenden Vorlesungen ein weites Spektrum von sozio-ökonomischen Betrachtungen der Lage der Bauern in Tibet bis hin zu kunstgeschichtlichen Untersuchungen buddhistischer Höhlen.

Ein Jahr nach der Reaktorkatastrophe in Japan gehen Wissenschaftler der Universität Bonn verschiedener Fächer der Frage nach, welche Ursachen und Auswirkungen Katastrophen haben. Prof. Dr. Udo Rüterswörden (Altes Testament) spricht ab 10 Uhr im Hörsaal VII des Uni-Hauptgebäudes zu „Katastrophen von biblischem Ausmaß“. Der Geologe Prof. Dr. Nikolaus Froitzheim berichtet über das Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755 und zieht Parallelen zum März 2011 in Japan. Über verheerende Winderosion in den USA berichtet Prof. Dr. Richard Dikau (Geographie) ab 11 Uhr in Hörsaal VII. Der Ägyptologe Prof. Dr. Ludwig Morenz geht auf Hungersnöte im Alten Ägypten des 3. Jahrtausends vor Christus ein. „Können wir uns gegen Katastrophen schützen?“ Diese Frage beantwortet Dr. Gabriele Hufschmidt ab 14 Uhr in Hörsaal VII. Prof. Dr. Thomas Hintermaier nähert sich ab 14 Uhr in Hörsaal IX dem Thema Katastrophen mit dem Instrumentarium makroökonomischer Analyse. Aus Sicht des Öffentlichen Rechts betrachtet es Prof. Dr. Stefan Haack ab 15 Uhr in Hörsaal IX. Zu „Spekulativen Blasen“ als finanzwirtschaftlichen Katastrophen referiert Hendrik Hakenes ab 15 Uhr in Hörsaal VII.

Hochschulsporttag und „Healthy Campus“

Während des Dies findet auch der Hochschulsporttag 2012 an der Universität Bonn statt. Auf den Sportanlagen Venusberg und Römerstraße finden verschiedene Turniere in Beachvolleyball, Fechten und Fußball sowie ein Crosslauf statt. Damit noch mehr Hochschulangehörige „Hochschulsportluft“ schnuppern, wird auch wieder eine Institutsolympiade organisiert. Laut einer Umfrage ist jeder vierte Erstsemester an der Universität Bonn ein „Couchpotato“. Das Projekt „Healthy Campus“ der Deutschen Sporthochschule Köln und der Universität Bonn soll deshalb Studierende frühzeitig für einen gesundheitsorientierten Lebensstil begeistern. Ein Infostand informiert am Dies über das Projekt und bietet einen Gesundheitscheck mit Blutdruck- und Körperfettmessungen sowie die Ermittlung eines Risikoprofils für Herz-Kreislauf-Erkrankungen an.

Auslandsstudienmesse in der Universitätsaula

Studierende und Studieninteressierte können sich während des Dies in der Aula des Hauptgebäudes von 11 bis 16 Uhr auf der 3. Auslandsstudienmesse rund um das Thema Studium und Praktikum im Ausland informieren und beraten lassen. Im Hörsaal VI finden parallel dazu Vorträge und von 15 bis 16.30 Uhr eine Podiumsdiskussion zu den Perspektiven der Auslandsmobilität an der Universität Bonn statt.

Ist Schokolade ein Bestandteil ausgewogener Ernährung?

Um „Schulden und Auswege aus den Schulden in der griechischen Kultur seit der Antike“ geht es von 14.15 bis 16.15 Uhr im Hörsaal VIII des Uni-Hauptgebäudes. Zur Patientenverfügung und Organspende spricht ab 12.15 Uhr in Hörsaal VIII des Uni-Hauptgebäudes Prof. Dr. Torsten Verrel (Rechtswissenschaft). „Der Kuss einer Bettwanze: die biologische Funktion der Nitrophorine“ lautet die Antrittsvorlesung von Dr. Maurice van Gastel (Physikalische Chemie) ab 15.15 Uhr in Hörsaal I. Ebenfalls eine spannende Antrittsvorlesung hält Privatdozentin Dr. Sabine Ellinger (Ernährungsphysiologie) ab 14.15 Uhr in Hörsaal V zum Thema „Schokolade – ein ernährungsphysiologisch sinnvoller Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung?“. Um seelische Gesundheit geht es dagegen im Vortrag „Burnout oder Depression?“ von Prof. Dr. Dr. Theo R. Payk (Psychiatrie) ab 11.15 Uhr in Hörsaal VIII. Im Studio Bildende Kunst, Am Hof 7, wird um 18 Uhr die Ausstellung „Zwischenräume“ aus dem Modellierkurs von Elisabeth Csepeli eröffnet. Außerdem warten die Museen der Universität mit spannenden Führungen und Vorträgen auf. Ab 20.15 Uhr findet in der Aula des Unihauptgebäudes ein Konzert mit Werken von Bach, Schönberg und Mahler unter Leitung von Karsten Huschke statt, das am 24. Mai wiederholt wird. Kostenlose Eintrittskarten können im Büro des Collegium musicum, Am Hof, abgeholt werden.

Die Dies-Zeitung mit dem Programm liegt im Hauptgebäude sowie in den Mensen aus und ist im Internet unter http://www3.uni-bonn.de/studium/studium-universale/dies-academicus abzurufen.

Podcast zum Dies academicus im Internet unter: http://www.uni-bonn.tv/podcasts/20100519_BE_Dies2010_V4.mp4/view

Artikelaktionen