Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Neues Bonner Mathematik auf Platz 41 weltweit
Datum: 08.03.2017

Bonner Mathematik auf Platz 41 weltweit

Die Universität Bonn hat in dem heute veröffentlichten QS World University Ranking by Subject in vielen Fächern sehr gute Platzierungen erhalten. In 20 von 46 untersuchten Fächern rangieren Bonner Disziplinen laut QS unter den weltweiten Spitzenuniversitäten. In das Ranking flossen die Evaluationsergebnisse von über 4.000 Universitäten ein.

Die beste Bewertung erhielt auch in diesem Ranking wieder die Bonner Mathematik, die mit Platz 41 aller Universitäten der mit Abstand bestplatzierte deutsche Fachbereich ist. In Physik/Astronomie gehört die Universität Bonn ebenfalls zu den TOP 100 der Welt und den zehn bestplatzierten deutschen Universitäten. In der Entwicklungsforschung schafften es nur Bonn und Göttingen als deutsche Universitäten unter die TOP 100 der Welt, in der Ökonomie neben Bonn nur Mannheim und die LMU München. In den Agrarwissenschaften verbessert sich die Universität Bonn und rückt ebenfalls in die weltweite TOP 100 auf.

Über weitere sehr gute Platzierungen können sich die Bonner Medizin, Pharmazie, Geographie und Biologie freuen – sie wurden jeweils in die Listengruppe 101-150 eingeordnet. Die Fächer Erdwissenschaften, Informatik, Geschichte und Philosophie rangieren in der Listengruppe 151-200 und gehören damit zu den 200 besten Fachbereichen weltweit.

Rektor Prof. Dr. Michael Hoch freute sich über die guten Noten, die die Ranking-Macher den Bonner Fächern ausgestellt haben: „Dieses positive Feedback gibt unseren Fächern Rückenwind für den kommenden Exzellenz-Wettbewerb. Die guten Platzierungen bestätigen das hervorragende wissenschaftliche Standing unserer Fächer.“

Methodisch basiert das Fächerranking auf Befragungen von Wissenschaftlern und Arbeitgebern sowie auf der Anzahl der Zitationen pro wissenschaftlicher Veröffentlichung im jeweiligen Fachgebiet.

 

Link: QS Ranking by Subject

Artikelaktionen