Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Neues Spende ermöglicht Restauration wertvoller Folianten
Datum: 20.01.2017

Spende ermöglicht Restauration wertvoller Folianten

— abgelegt unter:

Über 1.000 Euro freut sich die Vereinigung von Freunden des Kunsthistorischen Instituts. Mit dem Geld von der Deka-Gruppe sollen wertvolle Bücher und andere Raritäten des Kunsthistorischen Instituts der Universität Bonn restauriert werden.

Seit 2007 fördert das Wertpapierhaus der Sparkassen das gesellschaftliche Engagement seiner Beschäftigten. Das Besondere an der Aktion „Deka - Engagiert vor Ort“ ist, dass nur gemeinnützige Organisationen unterstützt werden, in denen die Mitarbeiter aktiv sind, wie etwa die Vereinigung von Freunden des Kunsthistorischen Instituts, dem 1914 gegründeten Förderverein der renommierten wissenschaftlichen Einrichtung der Universität Bonn.

„Die Spende der Deka-Gruppe an unseren Förderverein ist hoch willkommen“, freut sich Prof. Dr. Roland Kanz, Geschäftsführender Direktor des Kunsthistorischen Instituts. „Die 1.000 Euro ermöglichen es uns, einige Bücher aus dem wertvollen Altbestand unserer Institutsbibliothek restaurieren zu lassen“, ergänzt Bibliotheksleiterin Dr. Luise Leinweber.

Anlässlich der kürzlich erfolgten „Scheckübergabe“ durch Norbert Ziemer von der Deka Investment GmbH wurde eine Auswahl an bedürftigen Folianten und Rara zusammengestellt, die dank der Spende bald in den Genuss restauratorischer Fürsorge gelangen werden.

Artikelaktionen