Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite International Internationales Profil Forschungskooperationen weltweit Ausschreibung im Rahmen der Exzellenzstrategie Argelander Scholarships für Promovierende an Hochschulen im Globalen Süden

Argelander Scholarships für Promovierende an Hochschulen im Globalen Süden

Was ist das Ziel der Förderung?

Ziel ist die Förderung von Promovierenden aus Ländern des Globalen Südens, um den wissenschaftlichen Austausch mit Partner*innen in Regionen zu fördern, die in der Wissenschaftsproduktion bisher tendenziell eine eher marginalisierte Position einnehmen. Um die internationale Zusammenarbeit mit den in der Partnerschaftsstrategie genannten Schwerpunktregionen zu fördern, ruft die Universität Bonn insbesondere Promovierende aus Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zu Beteiligung auf. Die Förderdauer umfasst mindesten 3 und höchstens 12 Monate.

Mit der Maßnahme sollen Kooperationen zwischen Bonner Wissenschaftler*innen und ihren Partner*innen im Globalen Süden intensiviert und hinsichtlich der Nachwuchsförderung ausgeweitet werden. Zwischen dem Heimatinstitut der Promovierenden und dem Gastinstitut in Bonn soll zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits eine formelle oder informelle Kooperation bestehen. Antragsteller*innen sind die gastgebenden Bonner Wissenschaftler*innen.


Wer kann gefördert werden?

Bevorzugt Promovierende, die an einer Hochschule oder Forschungseinrichtung in Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas einer Promotion nachgehen. Nicht gefördert werden Promovierende, die bereits an der Universität Bonn ihrer Promotion nachgehen. Geförderte Personen sollen ihre Promotion an der Heimatuniversität abschließen (Vermeidung von brain-drain).

Was ist der Umfang der Förderung?

Die Förderung umfasst:

  • eine Reisekostenpauschale (abhängig vom Herkunftsland);
  • ein Stipendium in Höhe von 1.500 € pro Monat (Zuschläge für mitreisende Familienmitglieder; monatliche Leistung: für Ehepartner 300 € und pro Kind 250 €);
  • einen Forschungskostenzuschuss in Höhe von bis zu 300 € pro Monat, der nach der Stipendienzusage bei Dezernat 6 eingereicht werden kann. Informationen zur Beantragung des Zuschusses erhalten Sie mit der Stipendienzusage.
Kosten für Versicherungen sind in der Berechnung des Stipendiums enthalten. Die Versicherung selbst muss vom Stipendiaten abgeschlossen werden. Bitte beachten Sie auch, dass seitens des Dezernats Internationales keine Versicherung abgeschlossen und kein Wohnraum für die Stipendiaten zur Verfügung gestellt werden kann. 
Bitte beachten Sie zur Kalkulation der Kosten die Hinweise im Finanzierungsplan (Excel-Tabelle als Download, die Sie bitte hierfür nutzen).

Nach welchen Kriterien erfolgt die Auswahl?

  • Qualität des Forschungsprojekts, das im Rahmen der Promotion in Bonn bearbeitet werden soll;
  • Intensität bzw. Potential der bestehenden oder aufzubauenden Kooperation zwischen der Antragsteller*in und dem Heimatinstitut der/des Promovierenden;
  • Einbindung des/der Promovierenden in ein bestehendes Forschungsumfeld in Bonn (z.B. durch Integration in BIGS, Arbeitsgruppe etc.; Überlassung eines Arbeitsplatzes usw.);
  • effektives Betreuungskonzept im Rahmen der Kooperation.

Wer stellt den Antrag?

Der Antrag muss von einer hauptberuflichen Professorin bzw. einem hauptberuflichen Professor der Universität Bonn gestellt werden. Von Seiten des/der Promovierenden muss ein unterzeichnetes Motivationsschreiben vorliegen.

Wann ist die Antragsfrist?

Einreichungsfrist: bis 31.Mai 2021 (für einen Maßnahmenbeginn frühestens im Januar, spätestens im Juli 2022)

Wie ist der Antrag einzureichen?

Elektronisch über:

Bewerbungsformular Argelander Scholarships für Promovierende


Was umfasst die Antragsstellung?

  • Online-Formular
  • Projektbeschreibung (PDF, max. 8 Seiten), bestehend aus
  1. Exposé des Forschungsprojekts, das während des Aufenthalts in Bonn bearbeitet werden soll;
  2. Begründung für die Einladung der/des Promovierenden durch die Gastgeber*in;
  3. Darstellung der Einbindung des/der Promovierenden in das Gastinstitut (Arbeitsplatz, Beteiligung an den Lehr- und Forschungsaktivitäten des Instituts) und Darstellung der Betreuung in Bonn;
  • Lebenslauf und Motivationsschreiben der/des Promovierenden (PDF)
  • Finanzierungsplan (Excel-Tabelle als Download, die Sie bitte hierfür nutzen).

 

Kontakt

Dezernat Internationales
Internationales Studium in Bonn
Sandra Papel
Telefon: +49 228 73-9527

Gefördert im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern
Kombi-BMBF-MKW_600x184px_80

 

Artikelaktionen