Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite International Internationales Profil Forschungskooperationen weltweit Ausschreibung Collaborative Research Grants Förderlinie: University of St Andrews und Universität Bonn Collaborative Research Grant

Förderlinie: University of St Andrews und Universität Bonn Collaborative Research Grant

Zweck

Der Bonn-St Andrews Collaborative Research Grant fördert gemeinsame Forschungsprojekte. Förderanträge für innovative und nachhaltige Projekte, die auf Forschungskooperationen zwischen Wissenschaftler*innen (in Vollzeit) der Universitäten Bonn und St Andrews beruhen, können von Mitgliedern aller Fakultäten und Fachbereiche gestellt werden. Dabei ist unerheblich, in welchem Land oder in welcher Region das Forschungsprojekt durchgeführt wird, solange gemeinsam daran gearbeitet wird. Das langfristige Ziel dieser Projekte soll im Ausbau der Zusammenarbeit und Beziehungen zwischen den Instituten und Forschenden beider Universitäten sowie ggf. in gemeinsamen Publikationen, Präsentationen, Ausstellungen und/ oder der Generierung von Drittmitteln für eine kontinuierliche Zusammenarbeit bestehen.


Wichtige Termine

  • Antragstellung möglich ab: Mittwoch, 9. September 2020 
  • Einreichungsfrist (verlängert bis): Freitag, 26. Februar 2021

Antrag

Pro Jahr werden im Rahmen des Bonn-St Andrews Collaborative Research Fund bis zu zwei Förderanträge bewilligt (mit mindestens zwei Projektleiter*innen – jeweils eine*r von der Universität Bonn und von der University of St Andrews). Bei erfolgreichem Antrag wird das entsprechende Projekt mit insgesamt bis zu 20.000 £ (ca. 22.320 €), also jeweils 10.000 £ (ca. 11.160 €) pro Universität gefördert. Diese Mittel müssen für Forschungszwecke (im weiteren Sinne) verwendet werden.   

Wir begrüßen Anträge von Mitarbeiter*innen aus allen Wissenschaftsbereichen. Anträge werden anhand folgender Kriterien ausgewertet: wissenschaftliche Qualität und Wirkung, Nachhaltigkeit, Innovation, Relevanz mit Bezug auf universitäre Strategien sowie Relevanz bezüglich der Förderung internationaler Partnerschaften im Bereich Forschung.  

  • Forschende der Universität Bonn, die als Projektleiter*innen agieren sollen, müssen eine Promotion abgeschlossen haben und bei Antragstellung sowie für die Dauer der Förderung mindestens eine 50 %-Stelle (halbtags) innehaben. 
  • Die Projektleiter*innen an der University of St Andrews müssen wissenschaftliche Vollbeschäftigte sein.

Anträge sollten sich primär auf den Bereich Forschung konzentrieren. Die Beteiligung von Nachwuchsforschenden, Studierenden, ein Beitrag zur institutionellen Zusammenarbeit und/ oder zur Zusammenarbeit zwischen mehreren Fakultäten, Fachbereichen und Forschungsgruppen ist ausdrücklich erwünscht, wenn auch nicht zwingend erforderlich. Projekte, die digitale Verbindungen und Forschungsinstrumente zwischen beiden Institutionen entwickeln, sind ebenso willkommen wie Anträge, die Möglichkeiten der Entwicklung gemeinsamer PhD-Programme aufzeigen. Darüber hinaus werden insbesondere Projekte begrüßt, die sich an den folgenden interdisziplinären Forschungsschwerpunkten der Universität St Andrews orientieren: Frieden, Konflikte und Sicherheit; Kulturelles Verständnis; Evolution, Verhalten und Umwelt; Materialien für die moderne Welt; Infektionskrankheiten und Wohlbefinden; Nachhaltigkeit. Darüber hinaus werden insbesondere Projekte begrüßt, die sich an den folgenden TRAs der Universität Bonn orientieren: Bausteine der Materie und grundlegende Wechselwirkungen; Individuen, Institutionen und Gesellschaften; Innovation und Technologie für eine nachhaltige Zukunft; Leben und Gesundheit; Mathematik, Modellierung und Simulation komplexer Systeme; Vergangene Welten – Zeitgenössische Fragen. Kulturen in Zeit und Raum. 

Die bewilligten Mittel sollten innerhalb des im Projektantrag angegebenen Projektzeitraums bzw. innerhalb von maximal 24 Monaten ab Erhalt der Mittel verausgabt werden.  

Um die Förderung einer Forschungskooperation zu beantragen ist ein gemeinsamer Antrag der beiden Projektleiter*innen an beide Universitäten zu richten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Harriet Sheridan, University of St Andrews ([Email protection active, please enable JavaScript.]) oder Dr. Christian Klöckner, Universität Bonn ([Email protection active, please enable JavaScript.]). 


Wie ist der Antrag einzureichen?

Elektronisch über:

Bewerbungsformular Förderlinie: Collaborative Research Grants


Weiterführende Informationen


 

Kontakt

Dezernat Internationales
Partnerschaften und internationale Forschende
Dr. Christian Klöckner 
Telefon: +49 228 73-1872

Gefördert im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern
Kombi-BMBF-MKW_600x184px_80

 

Artikelaktionen