Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections

Telefon und Internet

Telefon - Titelbild.jpg


Wenn Sie in Bonn ein Appartement mieten, müssen Sie sich meist selbst um Telefon und Internet kümmern. Es gibt eine sehr große Anzahl verschiedener Anbieter und die vertraglichen Optionen sind oft schwer zu überblicken. Im Folgenden geben wir Ihnen einige Informationen zu Telefon, Internet, Mobilfunk sowie mobilem Internet, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Unten finden Sie Informationen zu WLAN an der Universität Bonn.

Telefon und Internet

Die meisten Telekommunikationsunternehmen bieten ein Paket bestehend aus Festnetz und Internet (DSL) an. Die größten uns bekannten Anbieter sind die Deutsche Telekom, o2, vodafone und 1&1. Es gibt darüber hinaus noch weitere Anbieter für Ihren Festnetz- bzw. DSL-Anschluss. Informieren Sie sich bei Einzug, ob Sie Ihren Telefonanschluss freischalten lassen müssen.

Mobilfunk

Die richtige Wahl eines Mobilfunktarifs hängt sehr stark von Ihren Bedürfnissen ab. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit eines Mobilfunkvertrags mit monatlichen Grundgebühren und einer bestimmten Vertragslaufzeit sowie eines Prepaidtarifs ohne Vertragsbindung. Die verschiedenen Tarifmodelle sind sehr vielfältig.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um in Deutschland mobil zu telefonieren. Hier gibt es eine Liste mit Informationen zu verschiedenen Anbietern:


Handyvertrag

Eine Möglichkeit ist zum Beispiel der Handyvertrag. Dafür braucht man aber ein deutsches Bankkonto und einen Ausweis. Die Anbieter prüfen damit, ob der Kunde auch wirklich zahlen kann. Vorsicht: Unterschreiben Sie keinen Vertrag, den Sie nicht verstehen, sondern holen Sie sich für die Übersetzung Hilfe. Ein Handyvertrag hat meistens eine Laufzeit von ein bis zwei Jahren. Den Vertrag vorher zu kündigen, ist oft nicht möglich. Die Rechnung bezahlt man meistens am Ende des Monats, solange der Vertrag gilt.

Sie wollen Ihren Vertrag nach Ende der Laufzeit wechseln? Dann müssen Sie den laufenden Vertrag rechtzeitig kündigen. Das muss man meistens drei Monate vor Vertragsende machen. Sonst kann es sein, dass der Vertrag automatisch wieder um ein bis zwei Jahre verlängert wird.


Prepaid-SIM-Karte

Eine andere Möglichkeit ist die Prepaid-SIM-Karte. Die Karten kann man oft im Supermarkt, an Tankstellen oder Kiosken für wenig Geld kaufen.

Sobald die Prepaid-SIM-Karte aktiviert ist, muss man die Karte mit einem Guthaben aufladen. Das Guthaben wird beim Telefonieren, SMS schreiben und Surfen im Internet aufgebraucht. Um die Karte wieder aufzuladen, können Sie Guthaben-Karten kaufen. Diese Guthaben-Karten bekommt man in denselben Läden, die SIM-Karten verkaufen.

WLAN an der Universität Bonn

In den öffentlichen Bereichen der Universität Bonn können Sie Zugang zum Funknetzt (WLAN) bekommen. Sie benötigen dafür eine E-Mail Adresse (Uni ID) der Universität Bonn. Um das WLAN nutzen zu können, müssen Sie Ihren Computer entsprechend konfigurieren. Eine Anleitung zur Konfiguration finden Sie auf Seiten des Hochschulrechenzentrums. Der IT-Helpdesk des Hochschulrechenzentrums ist Ihnen gerne bei der Installation behilflich.

Wenn Sie als Gast an der Universität Bonn sind, fragen Sie Ihre Heimatuniversität, ob Sie Mitglied des eduroam-Netzwerks ist. In diesem Fall ist ein sehr einfacher Zugang zum WLAN der Universität möglich.

Den Zugang zum Internet auf Ihrem Dienstrechner in Ihrem Büro erhalten Sie über den Fachbereich oder Lehrstuhl, dem Sie zugeordnet sind.

Artikelaktionen