Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections

Resilienz-Training zur Karriere-Unterstützung

Zweitägiger Workshop des Gleichstellungsbüros, 05. und 06. Dezember 2018, 1. Tag 10:00 - 18:00 Uhr, 2. Tag 09:00 - 7:00 Uhr, Gleichstellungsbüro, Konviktstr. 4

Modul_Kompetenzen

Kursbeschreibung

Im Verlauf der wissenschaftlichen Karriere kommt es immer wieder zu Phasen vermehrter Arbeitsbelastung. Krisen und Konflikte häufen sich, das eigene Stressmanagement stößt an seine Grenzen. „Resilienz“, von lat. „resilire: zurückspringen‚ abprallen“, ist eine Art psychisches Immunsystem gegen Stressoren jeder Art. Die Resilienzforschung geht von der Bobachtung aus, dass manche (vor allem auch krisenvorbelastete) Menschen über besonders gute seelische Abwehrkräfte verfügen. Im Seminar geht es darum sich auf die Bereiche Kommunikation und Achtsamkeit zu konzentrieren, um

 

·    Krisen und Konflikte konstruktiv umzuwandeln,

·    eine positive Wahrnehmung und Haltung zu trainieren,

·    die eigene Kommunikationskultur zu reflektieren, neue Perspektiven und Strategien auszuprobieren und das eigene sprachliche Repertoire zu erweitern,

·    neue Resilienzpotentiale, z. B. aus der Achtsamkeitslehre, zu erschließen. 

Zielgruppe 

Postdoktorandinnen und Doktorandinnen 

Kurssprache

Deutsch

Kursleitung

Dr. Saskia Schottelius

"Promotion plus"

 Der Workshop wird im Rahmen des Zertifikates "Promotion plus" mit 16 Arbeitseinheiten (AE) anerkannt.
 

Modul

Modul 2: Kompetenzen entwickeln
 

Anmeldung                                                                                                                                                               

Zur Anmeldung

 

 

Artikelaktionen