Sie sind hier: Startseite Pflege von Angehörigen Erste Schritte im Pflegefall

Erste Schritte im Pflegefall

Wenn eine Pflegesituation unverhofft und plötzlich eintritt, müssen Angehörige häufig schnell handeln. Auf der folgenden Seite finden Universitätsangehörige Hinweise und Tipps.

Ablauf in akuten Fällen

1. Als Betroffene/r sollten Sie zunächst mit Ihrer Kranken-/Pflegekasse Kontakt aufnehmen und einen Antrag auf Pflegeversicherungsleistungen stellen. Wenn eine Bevollmächtigung ausgestellt wird, kann dies auch ein Angehöriger oder gute Bekannte übernehmen.

2. Nach Antragsstellung bei Ihrer Pflegekasse wird der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) beauftragt, ein Gutachten zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit zu erstellen.

3. Es ist ratsam, und gewünscht, dass bei der Begutachtung des MDK die Pflegeperson anwesend ist.

4. Teilen Sie bei Antragstellung mit, ob eine Pflege zu Hause oder in einem Pflegeheim in Betracht kommt.

5. Überlegen Sie, ob nach Ihrer Einschätzung die Pflege längerfristig durch Angehörige umgesetzt werden kann oder ob ergänzend ein ambulanter Pflegedienst in Anspruch genommen werden sollte.

6. Ist die Pflege zu Hause nicht möglich, können Sie sich im Familienbüro der Universität oder über die Pflegekassen über stationäre Einrichtungen informieren.

Leistungsansprüche der Pflegeversicherung finden sich beim Bundeministerium für Gesundheit www.bmg.bund.de/.

Artikelaktionen