Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Einrichtungen Personalentwicklung & Karriere Healthy Campus Bonn Gemeinsam für das Universitäre Gesundheitsmanagement

Gemeinsam für das Universitäre Gesundheitsmanagement

Der Bereich Healthy Campus Bonn als Teil der Stabsstelle Personalentwicklung & Karriere hat im Auftrag des Rektorates die Etablierung eines Universitären Gesundheitsmanagements (UGM) zum Ziel - wie im Vertrag über gute Beschäftigungsbedingungen für das Hochschulpersonal, Abschnitt 4, Artikel 12 - verankert. Dies stellt eine große universitätsübergreifende Querschnittsaufgabe dar. In einem partizipativen Ansatz werden alle universitätsinternen Experten und Akteure in die Prozess- und Konzeptentwicklung einbezogen und miteinander vernetzt. Im Auftrag des Rektorates wurde je eine Steuerungsgruppe Healthy Campus Bonn für Beschäftigte und Studierende als Steuerungsgremium für das UGM eingesetzt. Zum anderen spielen auch wissenschaftliche und externe Kooperationspartner eine tragende und wichtige Rolle.

Ziele

Die inhaltlichen Ziele des Universitären Gesundheitsmanagements an der Universität Bonn liegen in der nachhaltigen Förderung und Stärkung der individuellen Gesundheitskompetenz und in der Unterstützung einer effizienten Lern- und Arbeitsfähigkeit aller universitären Zielgruppen (Verhaltensprävention). Ein weiterer Schwerpunkt stellt die Entwicklung von gesundheitsförderlichen Strukturen im Sinne einer organisationalen Gesundheitskompetenz an der Universität Bonn dar (Verhältnisprävention), d. h. gesundheitsförderliche Strukturen sowie Arbeits- und Studienbedingungen sollen an der Universität Bonn weiter auf- und ausgebaut werden. Auf diese Weise werden Strukturen für gesunde Verhältnisse im Arbeits- und Studienumfeld geschaffen, die allen Statusgruppen ein gesundheitsorientiertes Wirken an der Universität Bonn ermöglichen.

Letztlich wird die Verankerung von Gesundheit als Wert in der Hochschulkultur der Universität Bonn angestrebt.

Wissenschaftliche Begleitung

Ein wesentliches Merkmal des Universitären Gesundheitsmanagements (UGM) ist die wissenschaftliche Evaluation der gesundheitsorientierten Maßnahmen und Angebote zur kontinuierlichen Qualitätskontrolle und bedarfsorientierten Anpassung und Weiterentwicklung. Darüber hinaus wird in eigenen wissenschaftlichen Studien ein Forschungsbeitrag geleistet. 

Entstehungsgeschichte

Mit Healthy Campus Bonn hat die Universität Bonn bereits seit 2014 einen Grundstein / eine Basis für den Aufbau und die Implementierung eines ganzheitlichen Universitären Gesundheitsmanagements für alle universitären Zielgruppen – also für Beschäftigte aus Technik, Verwaltung, Wissenschaftler*innen und Professoren*innen sowie Studierende - gelegt.
Die ursprünglichen Bestrebungen der Universität Bonn für die Gesundheitsförderung bestehen sogar schon viel länger.
So besteht die betriebliche Gesundheitsförderung bereits seit 2007 und wurde seit 2012 durch die Einbindung der
Healthy Campus Gesundheitsinitiative für Studierende 
(Kooperation Deutsche Sporthochschule Köln) um die Zielgruppe der Studierenden erweitert.

Fotos: © Volker Lannert/Uni Bonn, © colourbox.com/Uni Bonn und © Barbara Frommann/Uni Bonn
Artikelaktionen