Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Einrichtungen Mitarbeiterberatung und Konfliktberatung

Mitarbeiterberatung und Konfliktberatung

Wir beraten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Führungskräfte, Personalverantwortliche, Auszubildende, Doktoranden sowie deren Angehörige.

individuell, diskret, lösungsorientiert und zum Schweigen verpflichtet

Aus aktuellem Anlass:

Die Mitarbeiterberatung der Universität Bonn ist weiterhin für Sie da! 
Ein offenes Ohr für die Nöte der Menschen zu haben war und ist unser Anliegen.
Unsere Einzelberatung findet bis auf weiteres telefonisch statt. Sie möchten einen Termin zur telefonischen Beratung vereinbaren?

Bitte senden Sie der Mitarbeiterberatung eine E-Mail an:
[Email protection active, please enable JavaScript.]


 Betriebliche Beratungsstelle 

für Soziales, Konfliktbewältigung und Supervision

Unser Angebot richtet sich an alle Beschäftigten der Universität Bonn, des Universitätsklinikums und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg sowie deren Angehörige. Wir sind ein multiprofessionelles Team, unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht -gemäß StGB §203- und arbeiten fachlich weisungsfrei. Eine Beratung mit uns ist Dienstzeit.


Wir unterstützen und beraten Beschäftigte in belasteten und manchmal rauen Zeiten. Diese Ursachen können sowohl im persönlichen oder arbeitsplatzbezogenen Umfeld des Beschäftigten liegen. Der Beratungsprozess gestaltet sich darin, für die Beschäftigten einen sicheren Schutz- und Orientierungsraum herzustellen, in dem sie über ihre Anliegen und Probleme offen sprechen können. Mit Empathie und urteilsfrei gelingt es so, dass sie Pfade für einen eigenen Lösungsweg entdecken.

Als Beraterin und Berater für alle Beschäftigten haben wir eine spezialisierte Sichtweise und ein Set an Ausbildungskompetenzen. Wir sind uns des unterschiedlichen Arbeitskontextes Universität bewusst, in dem Beschäftigte forschen, lehren und arbeiten.

Unsere Aufgabe ist die qualifizierte Unterstützung von Beschäftigten, Vorgesetzten aus Wissenschaft, Technik und Verwaltung und deren Angehörige in beruflichen und persönlichen Belastungssituationen.

Individuell beraten wir Sie zu vielfältigen Fragenstellungen und Themengebieten, z.B.: psychische Belastungen und Gesundheitsprobleme am Arbeitsplatz, Umgang mit Stress-, Konflikt- und Veränderungssituationen, persönliche Notfälle, Krisen und Traumata, Suchtverhalten und psychische Auffälligkeiten.

Führungskräfte beraten wir bei Fragen im Kontext von Führung, zur Verbesserung von Kommunikation und Zusammenarbeit, bei strittigen Themen und Konflikten mit Beschäftigten, bei psychisch belasteten oder langzeiterkrankten Beschäftigten oder auch zu persönlichen Belastungsanzeichen.

Arbeitsgruppen und Teams unterstützen wir bei der Überwindung von Störungen der Zusammenarbeit und bei Konflikten.

Unsere umfassenden Methoden der Prozessberatung:

Moderation und Facilitation
Wir strukturieren und gestalten Gruppenkommunikationsprozesse, die ein Miteinander ermöglichen statt gegeneinander zu reden.

 

Supervision ist eine Möglichkeit, um über berufliche Zusammenhänge miteinander ins Gespräch zu kommen, und das eigene Denken und Handeln zu reflektieren. Dies befähigt Mitarbeitende und Führungskräfte eigene unterstützende und tragfähige Lösungswege zu finden und eigenständig zu verfolgen.

Mediation und Konfliktvermittlung ist ein strukturiertes Verfahren zur kooperativen Bearbeitung von Konflikten, bei dem zwei oder mehr Streitparteien mit Hilfe eines Mediators eigene Lösungen erarbeiten.

 

Lassen Sie uns miteinander sprechen!
Für das Gespräch mit Ihnen bringen wir viel Erfahrung mit. Welche Maßnahmen sinnvoll sind, richtet sich ganz nach Ihrer persönlichen Situation.

 

 

Artikelaktionen