Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2002 "Bergwerke der Wissensgesellschaft"

"Bergwerke der Wissensgesellschaft"

Bundesweite Aktion zugunsten von Hochschulbibliotheken

"Universitätsbibliotheken sind die Bergwerke der Wissensgesellschaft, denn sie versorgen Studierende und Wissenschaftler mit dem Rohstoff, aus dem neues Wissen entsteht", sagt Professor Dr. Klaus Borchard, Rektor der Universität Bonn. Er unterstützt die Initiative "Ex libris, Wissen schaffen", die Spenden für Hochschulbibliotheken sammelt. Vor allem Absolventen sollen dafür gewonnen werden. Ein positiver Nebeneffekt der bundesweiten Aktion könnte darum sein, dass sie hilft, abgebrochene Kontakte der Universität zu weggezogenen Absolventen wieder aufleben zu lassen.

Träger der Aktion "Ex libris" ist der Verein Wissen schaffen e.V., deren Schirmherrschaft hat der Bundespräsident übernommen. Wer für Ex libris spendet, erhält nicht nur eine Spendenbescheinigung, sondern kann auch selbst bestimmen, welchem Fachbereich und welcher Universität seine Spende zugute kommt. So können beispielsweise ehemalige Bonner Studenten gezielt ihre einstige Institutsbibliothek mit einer Spende bedenken. Die beschafften Bücher werden auf Wunsch mit einem Ex libris-Aufkleber gekennzeichnet, auf dem der Name des Gönners genannt ist. So sollen wiederum Bibliotheksbenutzer motiviert werden, später selbst einen Beitrag zu leisten.

Ex libris bietet Spendern außerdem an, den Kontakt zur Ehemaligen-Vereinigung ihrer Universität herzustellen. Willigen Spender, die in Bonn studiert haben, ein, werden ihre Adressen an den Alumni-Club der Universität weitergeleitet. Da Ex libris bundesweit aktiv ist, könnten so auch längst verloren geglaubte Kontakte von Absolventen zur Alma mater bonnensis wieder aufleben.

Weitere Informationen zur Initiative Ex libris gibt es im Internet unter http://www.wissenschaffen.de

Ansprechpartner:
Dr. Andreas Archut
Abteilung 8.2 – Presse und Information der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-7647
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen