Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2002 Mit Gentechnik dem Täter auf der Spur

Mit Gentechnik dem Täter auf der Spur

Schülerworkshop zum "genetischen Fingerabdruck"

Ob der Mörder der kleinen Ulrike oder der Terrorist Wolfgang Grams: Immer mehr Straftäter werden durch die Analyse ihres Erbguts überführt. Doch wie funktioniert der "genetische Fingerabdruck"? Jürgen Kreuz, Lehramtsstudent der Biologie und Philosophie an der Universität Bonn, hat mit Unterstützung der Bonner Fachdidaktik Biologie einen mobilen Experimenteservice auf die Beine gestellt. Im Dezember und Januar besucht er nun mit DNA und Experimenten im Gepäck Schulen in der Region Köln-Bonn.

Ausgestattet mit Pipetten und Elektrophoresegeräten, DNA und Enzymen sollen die Schüler einen fiktiven Kriminalfall lösen und dabei das Grundprinzip des genetischen Fingerabdrucks in einem Modellexperiment erarbeiten. Sie erhalten dazu einmal DNA vom "Tatort" sowie die Erbsubstanz von fünf "Verdächtigen". Das Experiment wird zeigen, welcher der fünf der Täter ist.

Dass der "genetische Fingerabdruck" zur Lösung von Kriminalfällen oder bei Vaterschaftsnachweisen herangezogen wird, ist inzwischen auch in der breiten Bevölkerung bekannt. Wie das ganze funktioniert, wissen dagegen nur wenige. "Die Schüler sollen in den Workshops dieses 'Paradebeispiel' der angewandten Genetik kennen lernen", erklärt Kreuz. "Dabei steht die praktische Experimentierarbeit im Vordergrund; die zum Verständnis des Versuchs notwendige Theorie erarbeiten wir im Workshop, wobei wir an das Vorwissen der Schüler anknüpfen."

Das Projekt wird durch die Kreissparkasse Köln und den Verein BioTecErft e.V. unterstützt; die Schulen beteiligen sich mit einem Eigenanteil. Grundlage des mobilen Experimentierangebots "überkreuz" ist die Zusammenarbeit mit der Fachdidaktik Biologie sowie der Uni Bonn und die Kooperation mit dem Verband der Deutschen Biologen.

Ansprechpartner:
Jürgen Kreuz - überkreuz Lernen und Lehren
Telefon: 0228/694742 und 0179/1256186
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Workshop - Termine

Schule/Veranstaltungsort; Termin; Uhrzeit

St. Angela-Gymnasium Wipperfürth; 04.12.02; 14.30 - 17.30
Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Berg. Gladbach; 09.12.02; 8.00 - 11.00
Gesamtschule Kürten; 12.12.02; 8.00 - 11.00
Erftgymnasium Bergheim; 18.12.02; 8.15 - 11.15
Gesamtschule Reichshof; 13.01.02; 9.40 - 12.40
Ville-Gymnasium Liblar; 10.01.03; 08.00 - 11.00
Papst-Joh.-XXIII.-Gesamtschule Stommeln; 17.01.03; 08.10 - 11.10
Gymnasium Herkenrath; 20.01.03; 08.00 - 11.00
Gutenberg-Gymnasium Bergheim; 27.01.03; 08.00 - 11.00
Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim; Termin steht noch nicht fest

Artikelaktionen