Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2002 Bonns Botanische Gärten fusionieren

Bonns Botanische Gärten fusionieren

Nutzpflanzen-Garten wird für Besucher besser zugänglich

Weit über die Grenzen der Stadt Bonn hinaus bekannt ist der malerisch am Poppelsdorfer Schloss gelegene Botanische Garten der Universität Bonn. Dass die Hochschule mit dem Landwirtschaftlichen Botanischen Garten am Katzenburgweg über eine zweite Pflanzensammlung verfügt, wissen dagegen die wenigsten. Hauptgrund dafür dürfte sein, dass der landwirtschaftliche Lehr- und Forschungsgarten bisher nur sehr eingeschränkt für die Öffentlichkeit zugänglich war. Ändern soll sich dies durch die Zusammenlegung der beiden Gärten zu einer Zentralen Betriebseinheit der Universität. Ab der Freilandsaison 2003 sollen beide Gelände zu den üblichen Öffnungszeiten des Botanischen Gartens von der Öffentlichkeit besucht werden können.

Beide Gärten sind für die Forschung und Lehre in der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und in der Landwirtschaftlichen Fakultät von großer Bedeutung. Aber auch die Bonner Bürger, die bereits den Botanischen Garten als grüne Oase inmitten der Stadt für sich entdeckt haben, werden die "Fusion" mit dem weniger bekannten Nutzpflanzen-Garten der landwirtschaftlichen Botanik schätzen.

Wir laden darum die Medien ein, im Rahmen einer

Pressekonferenz
am Dienstag, 8. Oktober 2002, um 12 Uhr
im Stucksaal des Poppelsdorfer Schlosses,
Meckenheimer Allee 169,

mit

  • Professor Dr. Klaus Borchard, Rektor der Universität Bonn,
  • Professorin Dr. Heide Schnabl, Institut für Landwirtschaftliche Botanik,
  • Professor Dr. Wilhelm Barthlott, Botanisches Institut und Botanischer Garten,

die "Grünen Lungen" der Bonner Wissenschaft kennen zu lernen und mehr über ihre künftige akademische und öffentliche Nutzung zu erfahren.

 

Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter Telefon 0228/73-7647,
Telefax: 0228/73-7451, E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen