Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2002 Vor-Ort-Urteile über Deutschland

Vor-Ort-Urteile über Deutschland

Über 200 Teilnehmer am Internationalen Sommerkurs

Vor-Ort-Urteile statt Vorurteile - das ist das Hauptprodukt, das die Universität Bonn seit über 50 Jahren jeden Sommer aufs Neue erfolgreich in alle Welt "verkauft". So auch in diesem Jahr: 211 Interessenten aus 45 verschiedenen Nationen von Ägypten bis Zypern nehmen in diesem Jahr am internationalen Sommerkurs der Universität teil. Vier Wochen lang werden sie in der Bundesstadt die deutsche Sprache lernen und sich mit deutscher Literatur und Kultur auseinandersetzen.

Dank traditionell guter Kontakte sind auch 2002 wieder besonders viele Asiaten in Bonn zu Gast. Die größte Länderdelegation, 27 Teilnehmer, kommt aus Japan, und aus China werden 25 Teilnehmer anreisen. Unter den Gästen des vom Internationalen Zentrum der Universität organisierten Kurses sind außerdem Studierende der Bonner Partneruniversitäten Madison/Wisconsin, Salamanca, Trento, Prag, Warschau und York. 15 Teilnehmer sind Stipendiaten des Zentrums für Entwicklungsforschung der Uni Bonn. Mit Unterstützung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) kommen 53 Teilnehmer nach Bonn. Unterbracht sind die meisten in Wohnheimen des Bonner Studentenwerks.

Das Programm trägt den sehr unterschiedlichen Sprachkenntnisse der Teilnehmer Rechnung und reicht vom Deutsch-Grundkurs bis hin zu Workshops über "Singen und Spielen von alten und neuen deutschen Liedern" oder "Moderne Kurzprosa". Auch die anstehende Bundestagswahl wird ein Thema sein. Um den ausländischen Besuchern möglichst viele Eindrücke des Landes zu ermöglichen, werden zahlreiche Exkursionen angeboten, zum Beispiel zu einer Weinprobe an die Ahr oder Städtetrips nach Aachen, Köln und Trier.

Hinweis für die Medien: Am Dienstag, 6. August, um 18 Uhr wird Professor Matthias Herdegen, Prorektor der Universität Bonn, den Sommerkurs im Rahmen eines Empfangs im Großen Kalthaus des Botanischen Gartens, Meckenheimer Allee 171, feierlich eröffnen.

Weitere Informationen: Eva Bezzeg-Frölich, Dezernat für Internationale Angelegenheiten, Telefon: 0228/73-7694, E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen