Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2002 Institut für Klinische Biochemie wird 35

Institut für Klinische Biochemie wird 35

Jubiläums-Symposium auf dem Venusberg

Vor 35 Jahren wurde an der Universität Bonn das Institut für Klinische Biochemie gegründet, das seitdem mit rund 50 wissenschaftlichen und technischen Mitarbeitern in Lehre, Krankenversorgung und Forschung tätig ist. Am kommenden Freitag, dem 19. Juli, feiert das Institut im Großen Hörsaal der Chirurgischen und Medizinischen Klinik auf dem Venusberg sein Jubiläum mit einem Wissenschaftlichen Symposium.

Auf dem Symposium werden Institutsmitarbeiter und auswärtige Experten über aktuelle Themenschwerpunkte ihrer Arbeit berichten. Anlass der Veranstaltung, die um 14 Uhr beginnt und zu der auch Gäste herzlich willkommen sind, ist auch die Emeritierung des langjährigen Institutsleiters Professor Dr. Dr. Frank Bidlingmaier.

Das Institut für Klinische Biochemie versorgt die Patienten des Universitätsklinikums mit labordiagnostischen Analysen. Tag für Tag ermitteln die Mitarbeiter mehr als 10.000 Einzelergebnisse. Die wissenschaftlichen Arbeitsgebiete des Instituts reichen von der Entwicklung von Referenzmessverfahren in der Klinischen Chemie, die zur Qualitätssicherung in der Labordiagnostik angewandt werden, über Fragestellungen zur Therapie von Leukämie-Patienten bis hin zur Wirkung von Umweltchemikalien auf das Hormonsystems des Menschen. Hierbei ist die Hormonforschung traditionell ein besonderer Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeiten des Instituts.

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Ansprechpartner für die Medien: Professor Dr. Lothar Siekmann, Institut für Klinische Biochemie der Universität Bonn, Tel.: 0228/287-5911, E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen