Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2002 Engagement für eine Bonner Universitätskultur

Engagement für eine Bonner Universitätskultur

Alumni-Club will studentische Initiative auszeichnen

Der Alumni-Club der Universität Bonn hat sich als Vereinigung der ehemaligen Studierenden zum Ziel gesetzt, die Wechselwirkung zwischen Universität und ehemaligen und gegenwärtigen Studierenden zu fördern. Aus diesem Grund hat der Club jetzt einen "Alumni-Preis" für die beste studentische Initiative des Jahres gestiftet. Er ist mit 1.000 Euro dotiert und wird erstmals erstmals bei der Eröffnung des Akademischen Jahres 2002/2003 am 18. Oktober 2002 verliehen werden.

"Neben der verfassten Studierendenschaft und den Fachschaften gibt es an der Universität Bonn viele studentische Initiativen, die sich in vielfältiger Weise für ihre Kommilitonen einsetzen", sagt Alumni-Club-Geschäftsführer Holger Impekoven. Das Engagement dieser Gruppen will der Club künftig jährlich mit dem Alumni-Preis prämieren. Viele studentische Aktivitäten erscheinen den Alumni förderungswürdig. "Ob es die Vermittlung von Praktikumsstellen ist, Hilfe in schwierigen Studiensituationen oder Engagement für den internationalen Austausch – unzählige Initiativen verdienen unsere Anerkennung", sagt Holger Impekoven und fügt hinzu: "Wir wollen vor allem ehrenamtliches Engagement fördern, das zum Auf- und Ausbau einer Bonner Universitätskultur beiträgt."

Der Alumni-Club hat die Spitzen der Fakultäten, Institute, Seminare, des Studentenwerks und des AStA gebeten, auszeichnungswürdige Initiativen zu benennen. Vorschlagsberechtigt sind aber auch alle Mitglieder der Universität und des Alumni-Clubs. Wer schließlich mit dem Preis ausgezeichnet wird, entscheidet ein Gremium bestehend aus dem Alumni-Beauftragten des Rektorats, dem Kanzler der Universität, dem Geschäftsführer des Alumni-Clubs, dem AStA-Vorsitz, dem Leiter des Studentenwerks und zwei Vertretern der Professorenschaft.

Vorschläge nimmt Holger Impekoven bis zum 19. Juli 2002 entgegen. Sie sollten eine Tätigkeitsbeschreibung der studentischen Initiative, möglichst alle Mitglieder und eine Begründung des Vorschlags enthalten.

 

Ansprechpartner: Holger Impekoven, Telefon: 0228/73-7222, E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen