Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2002 Bonn stellt die meisten Fulbright-Stipendiaten

Bonn stellt die meisten Fulbright-Stipendiaten

Universität für Studierende aus den USA besonders attraktiv

Neun Studierende aus Bonn werden das kommende Studienjahr mit Unterstützung der amerikanischen Fulbright-Stiftung in den Vereinigten Staaten verbringen. Damit stellt die Rheinische Wilhelms-Universität mehr Fulbright-Stipendiaten als jede andere deutsche Hochschule. Und auch für Studierende aus den USA scheint die Universität Bonn besonders attraktiv zu sein: Insgesamt 51 US-Stipendiaten wählten in den letzten zehn Jahren Bonn als Studienort – damit gehört die Rheinstadt zu den fünf beliebtesten deutschen Hochschulstädten.

 Um Bonner Studierende optimal auf eine Bewerbung um ein Fulbright-Stipendium vorzubereiten, bietet das Akademische Auslandsamt der Universität zwei Informationsveranstaltungen an. Am 6. und 22. Mai jeweils ab 14 Uhr können interessierte Studierende Fragen zur Stipendienbewerbung stellen und sich individuell beraten lassen. Die Veranstaltungen finden im Konferenzraum des Akademischen Auslandsamts, Poppelsdorfer Allee 53, statt.

Das Deutsch-Amerikanische Fulbright-Programm wurde vom US-Senator J. William Fulbright ins Leben gerufen, um den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen den beiden Ländern zu stärken. Seit 1952 haben mehr als 30.000 US-Amerikaner und Deutsche mit Mitteln der Stiftung das jeweilige Partnerland besucht. Kern des Programms ist der Austausch von Studierenden. 68 Studierende aus Bonn bekamen in den letzten zehn Jahren einen der prestigeträchtigen Stipendienplätze zugesprochen.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Helmut J. Schneider, Fulbright-Vertrauensdozent der Universität Bonn, Tel.: 0228/73-3987, E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]; Ansprechpartnerin für die Informationsveranstaltungen: Petra Berkner, Dezernat für Internationale Angelegenheiten, Tel.: 0228/73-5949, Fax: 0228/73-7722

Artikelaktionen