Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Bonner Astronomie ist \"Ort im Land der Ideen\"

Bonner Astronomie ist \"Ort im Land der Ideen\"

Veranstaltung am 3. Januar richtet sich vor allem an Schüler und Lehrer

Das Argelander-Institut für Astronomie (AIfA) der Universität Bonn kann sich im nächsten Jahr mit dem Titel "Ort im Land der Ideen" schmücken. Am 3. Januar 2007 ab 14 Uhr sind Interessenten herzlich eingeladen, sich über Astronomie und Astrophysik in Bonn zu informieren. Die Veranstaltung findet im AIfA, Auf dem Hügel 71, statt. Ein Highlight ist die eigenständige Auswertung astronomischer Daten am Computer. Wenn das Wetter mitspielt, wollen die Bonner Astronomen zudem eine Live-Beobachtung mit einem Teleskop auf Hawaii durchführen.

Astronomie-Begeisterte dürfen sich auf einen spannenden Start ins neue Jahr freuen: "Wir wollen den Besuchern unter anderem einen detaillierten Einblick in die Arbeit eines Astrophysikers geben", erklärt AIfA-Forscher Dr. Jürgen Kerp. "Dabei stellen wir insbesondere den neuen Studiengang  `Master of Astrophysics' vor - in Deutschland ein einzigartiges Angebot." Auch die Vorträge sind "nah dran" an der Zielgruppe: Es sind Studierende und Doktoranden, die ihre Zuhörer über die weltgrößten optischen Teleskope, die Zukunft der Radioastronomie oder die "dunkle Seite des Universums" informieren werden.

"Wenn das Wetter mitspielt, haben wir ein besonderes Highlight geplant", erklärt Kerp: "Wir wollen mit einem Teleskop auf Hawaii live Himmelsobjekte unserer Wahl beobachten. Die Steuerung erfolgt dabei rechnergestützt via Internet." Ohne Computerhilfe geht auch bei einem weiteren spannenden Programmpunkt nichts: Die Besucher können enorm detaillierte Beobachtungsdaten auswerten, die von der Europäischen Südsternwarte stammen.

Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" wird von Bundesregierung und Wirtschaft getragen. Nach dem Erfolg der Aktion 2006 gibt es für 2007 eine Neuauflage. Das Argelander-Institut für Astronomie ist einer der 365 Orte, die von einer unabhängigen Jury für die Initiative ausgewählt wurden und sich nun mit dem Titel "Ort im Land der Ideen" schmücken dürfen.

Um Anmeldung per Mail an Tim Schrabback-Krahe, E-Mail: schrabba@astro.uni-bonn.de, oder per Fax an 0228/73-1775 wird gebeten.

Kontakt für die Medien:
Dr. Jürgen Kerp
Argelander-Institut für Astronomie der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-3667
E-Mail:
jkerp@astro.uni-bonn.de

Artikelaktionen