Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Simulierte Terrordrohung auf dem Dies Academicus

Simulierte Terrordrohung auf dem Dies Academicus

Studenten als fiktive Diplomaten im UN-Sicherheitsrat

Terroristen, die Europa mit Nuklearwaffen bedrohen, bilden das Hintergrundszenario für eine Simulation des UN-Sicherheitsrates auf dem Dies Academicus der Universität Bonn am 6. Dezember. Von 10 bis 18 Uhr dauert die Veranstaltung in Hörsaal XIV, bei der Studenten fiktive Diplomaten aus einer Vielzahl von Ländern darstellen.
 
Wie soll die Staatengemeinschaft reagieren, wenn sie von einer terroristischen Gruppe attackiert wird, die über Massenvernichtungswaffen verfügt? Um diese Frage geht es, wenn eine Gruppe von Studierenden der Universität Bonn auf dem Dies Academicus den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen simuliert. Die Teilnehmer am "Model United Nations Bonn"-Seminar agieren als Diplomaten verschiedener Länder. Dabei kommt es zu Interessenkonflikten, die dann diplomatisch gelöst werden sollen.

"Diese Veranstaltung findet seit 1998 statt und dient dazu, spielerisch theoretisches Wissen über die Vereinten Nationen zu erlernen und anzuwenden", erläutert Thomas Weiler, der Leiter der Seminargruppe. "Zudem wird nur  Englisch gesprochen, und die Teilnehmer müssen sich aktiv präsentieren." Die Simulation am 6. Dezember ist dabei die erste von vier Veranstaltungen. Die letzte findet vom 18. bis zum 22. März 2007 statt; sie bildet den Höhepunkt des Seminars: Die Seminargruppe fliegt nach New York, um sich dort mit etwa 3200 anderen Studenten aus aller Welt bei einer Simulation der Vereinten Nationen zu messen.


Kontakt:
Thomas Weiler
Leiter Model United Nations Bonn
E-Mail:
thomas.weiler@uni-bonn.de
www.munbonn.de

Artikelaktionen