Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Gesundheit um jeden Preis?

Gesundheit um jeden Preis?

Medizin und Theologie im Gespräch auf dem Venusberg

Unter dem Motto "Hauptsache gesund! - Hauptsache gesund?" laden die Katholische und Evangelische Klinikseelsorge des Universitätsklinikums Bonn sowie das Evangelische Forum und das Katholische Bildungswerk die interessierte Öffentlichkeit zu einer Podiumsdiskussion ein. Die kostenlose Veranstaltung über den Wert von Gesundheit und Krankheit in der heutigen Zeit findet am Donnerstag, 30. November, von 19.30 bis 22 Uhr im Hörsaal der Universitäts-Hautklinik, Sigmund-Freud-Str. 25, statt.

Gesundheit wird heutzutage von vielen Menschen als oberstes Gut und Lebensziel betrachtet. Oft ist dabei ein Leben ohne Krankheit und ohne Schmerzen, ein Leben mit voller Beweglichkeit und Vitalität gemeint. Auf dem Podium diskutieren Professor Dr. Heinz Schott und Professor Dr. Ludger Honnefelder mit Katja Martini von der Leukämie-Initiative Bonn sowie einem Patienten über so kontroverse Fragen wie: Ist die Gesundheit das oberste Ziel und damit unser Lebensglück? Sind Beeinträchtigungen des Wohlbefindens eine Einschränkung sinnerfüllten Lebens? Können und dürfen wir dem Ziel "Gesundheit um jeden Preis" einen so hohen Rang einräumen? "Wir laden Sie ein, Gesundheit und Krankheit in ihrer physischen, psychischen, sozialen und spirituellen Dimension zu betrachten", sagt Pfarrer Andreas Bieneck, evangelischer Krankenhausseelsorger am Universitätsklinikum Bonn.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Dialogversuche: Medizin und Theologie im Gespräch" am Universitätsklinikum. Sie wird gefördert von der Stiftung Krankenhausseelsorge des Evangelischen Kirchenkreises Bonn.

Kontakt für die Medien:
Pfarrer Andreas Bieneck
Evangelische Klinikseelsorge des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-11026
E-Mail:
andreas.bieneck@ukb.uni-bonn.de

Artikelaktionen