Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Begeisternde Experimente bei der Physikshow

Begeisternde Experimente bei der Physikshow

Motto: \"Episode V - das Spiel zur Realität\"

Am Samstag, 16.9., und Sonntag, 17.9., lädt die Universität Bonn jeweils um 14:00 Uhr wieder zur beliebten Physikshow ein. Dieses Mal steht die Veranstaltung unter dem Motto "Episode V - das Spiel zur Realität". Physik-Studenten wollen mit großen Show-Effekten und neuen Experimenten für ihr Fach begeistern. Die Veranstaltung zog in den vergangenen Jahren stets zahlreiche Besucher in ihren Bann.

Wenn es am übernächsten Wochenende im Wolfgang-Paul-Hörsaal laut wird und sich die Reihen füllen, ist es ausnahmsweise mal nicht Zeit für Klausuren oder trockene Vorlesungen. Mit verblüffenden Experimenten will die nächste Physikshow wieder bei Jung und Alt Interesse für die Themengebiete der Physik wecken.

Bei der Show werden zwei Protagonisten vor schwierige Aufgaben gestellt, die Welt zu retten. Tsunamibecken, Flammenrohr und Raketenstuhl sind dabei Begriffe, die sich mehr nach Harry Potter als nach wissenschaftlicher Physik anhören. Doch hier ist keine hohe Magie am Werk. Jedes der Experimente wird für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, aber auch für Erwachsene, anschaulich erklärt. In den Pausen besteht wieder Gelegenheit, Fragen zu stellen und einige Experimente selbst auszuprobieren.

"Ich komme nächstes Mal bestimmt wieder!", schrieben Jaqueline und viele weitere Besucher aus den vergangenen Jahren den Organisatoren ins elektronische Gästebuch. Zahlreiche neue Experimente sorgen dafür, dass sich die Veranstaltung auch für "alte Hasen" lohnt.

Das Physikalische Institut der Universität Bonn bittet wegen des großen Interesses an der Veranstaltung um vorherige Anmeldung. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Weitere Informationen zum Inhalt, zeitlichen Ablauf und zur Anfahrt stehen im Internet unter http://www.physikshow.uni-bonn.de/ zur Verfügung.


Kontakt:
Professor Dr. Herbert Dreiner,
Physikalisches Institut der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-9540
Email:
physikshow@th.physik.uni-bonn.de

 

Artikelaktionen