Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Fleischfressende Pflanzen

Fleischfressende Pflanzen

Europäische Karnivorenbörse und Verkaufsausstellung in den Botanischen Gärten der Universität Bonn

Zur Europäischen Karnivorenbörse 2006 und zur Verkaufsausstellung "Fleischfressende Pflanzen" laden die Botanischen Gärten der Universität Bonn in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen im deutschsprachigen Raum e. V. (GFP) am 23. und 24. September 2006 von 9 bis 18 Uhr ein. In Schaubeeten gibt es verschiedene Arten von fleischfressenden Pflanzen (so genannten "Karnivoren") zu sehen. Neben umfangreichen Informationen zum Thema werden auch Pflanzen zum Kauf angeboten. Der Eintritt kostet 2 Euro (ermäßigt 1 Euro), Freundeskreismitglieder haben freien Eintritt.

Pflanzen, die Tiere fangen und verdauen, üben auf uns eine ganz besondere Faszination aus. Noch um die Jahrhundertwende als "entartete Geschöpfe der Natur" vorgeführt, sind Karnivoren als Meisterwerke der Evolution heute vielfach Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen. Etwa 600 verschiedene Arten karnivorer Pflanzen sind weltweit bekannt. Eine ganze Anzahl von Arten lässt sich auch im Zimmer oder Garten kultivieren.

Am Nees-Institut für Biodiversität der Pflanzen der Universität Bonn laufen seit vielen Jahren große Forschungsprojekte zur Evolution und Ökologie fleischfressender Pflanzen. Im Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss wurde eine der weltweit größten Sammlungen dieser merkwürdigen Geschöpfe aufgebaut.

Öffentlicher Vortrag

Am Samstag, 23. September, um 18:15 Uhr hält Professor Barthlott einen öffentlichen Vortrag "Meisterwerke der Evolution: Karnivore Pflanzen" im Hörsaal Botanik, Nußallee 4, 53115 Bonn. Besucher der Karnivorenbörse und Mitglieder des Freundeskreises der Botanischen Gärten Bonn e.V. erhalten freien Eintritt.

Artikelaktionen