Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 \"Auswärtsspiel für Akademiker\"

\"Auswärtsspiel für Akademiker\"

Deutsche Post und Universität Bonn kooperieren

Die Deutsche Post und die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn starten am 12. Juni 2006 eine weitere Kooperation. Unter dem Motto "Auswärtsspiel für Akademiker" erhalten 20 handverlesene Studierende aus vorwiegend geisteswissenschaftlichen Disziplinen dabei einen Einblick in die unternehmerische Praxis, knüpfen wertvolle Kontakte und eignen sich sogenannte "Soft skills" an.

Das Projekt geht auf die Initiative der Deutschen Post zurück, die im Rahmen ihres Standortengagements für Bonn die Schwerpunkte auf Bildung und Kultur setzt. Die Universität sieht ihrerseits darin die Möglichkeit, besonders qualifizierte Studenten frühzeitig an die Arbeitswelt heranzuführen. Schirmherr der Kooperation ist der Finanzvorstand der Deutschen Post, Prof. Dr. Edgar Ernst.

Seit der Premiere im vergangenen Jahr 2005 unterstützt die Deutsche Post das jährliche Absolventenfest der Universität als Hauptsponsor. Das nun beginnende neue Vorhaben soll diese bereits bestehende Zusammenarbeit weiter ausbauen. Das Projekt erstreckt sich zunächst über ein halbes Jahr.

Rund 20 von verschiedenen Fakultäten nach wissenschaftlichen und sozialen Kriterien ausgewählten Studierende werden dabei als erstes ein Strategiespiel durchlaufen, in dem sie in die Rolle eines unternehmerischen Entscheiders schlüpfen. Sie werden dabei lernen, größere betriebswirtschaftliche Prozesse zu bewerten und zu verstehen.

Zusätzlich findet ein ganztägiges Bewerbungstraining statt, in dem die Studenten unterschiedliche Assessment-Center-Übungen durchlaufen, unter realistischen Bedingungen Bewerbungsgespräche führen und von Personalern der Deutschen Post World Net ein professionelles Feedback erhalten. Darauf folgt der sogenannte "Operations Day", an dem die Studierenden die im Strategiespiel abstrakt kennengelernten Fähigkeiten in der Praxis einsetzen. Sie sollen diese Transferleistung selbstständig vollziehen und sich so zugleich ein vertieftes wirtschaftliches Verständnis erarbeiten.

Letzter Tag der Seminarreihe ist der "Post Tower Day", an dem die Teilnehmer mit Alumni (Ehemaligen), die als Young Professionals bei der Deutschen Post tätig sind, und mit Führungskräften des Unternehmens zusammenkommen. Neben Diskussionen und Erfahrungsaustausch steht dabei auch die Netzwerkbildung im Vordergrund.


"Dieses neue Programm stellt eine ‚Win-win-Situation' dar", sagt Rektor Professor Dr. Matthias Winiger. "Unsere Studierenden schnuppern Unternehmensluft in einem Weltkonzern und knüpfen erste Kontakte, die Deutsche Post World Net lernt im Gegenzug frühzeitig engagierte junge Talente kennen."

"Auch als Global Player bekennt sich die Deutsche Post ganz klar zum Standort Bonn und fördert ihn nach Kräften. Dabei liegt unser Fokus auf Bildung und Kultur. Für uns hat die Bonner Universität einen ganz besonderen Stellenwert," sagt Finanzvorstand Prof. Dr. Ernst.


Hinweis für die Redaktionen: Das erste Treffen der Studierenden bei der Deutschen Post findet am kommenden Montag, 12. Juni, um 10 Uhr im Post Tower, Konferenzraum Brüssel, 1. Etage, statt. Der Finanzvorstand der Deutschen Post, Prof. Dr. Edgar Ernst, und Rektor Professor Dr. Matthias Winiger werden die Teilnehmer begrüßen. Die Medien sind dazu herzlich eingeladen.

 

Kontakt:

Silje Skogstad
Deutsche Post World Net Presseabteilung
Telefon: 0228/1829944
E-Mail:
pressestelle@DeutschePost.de

Dr. Andreas Archut
Universität Bonn
Telefon: 0228/73-7647
E-Mail:
presse@uni-bonn.de

Artikelaktionen