Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Teddy Goldy hat ein Bein gebrochen

Teddy Goldy hat ein Bein gebrochen

Teddy-Krankenhaus geht in die dritte Runde

Vom 07. bis 09. Juni lädt die Universitäts-Kinderklinik Bonn gemeinsam mit der AOK Rheinland, dem Förderkreis für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e. V. und der Fachschaft Vorklinik Medizin zum Teddy-Krankenhaus auf dem Gelände der Universitäts-Kinderklinik, Adenauerallee 119, ein. Stofftier-Ärzte erwarten an den drei Tagen von 9 bis 16 Uhr Kindergärten- und Grundschulgruppen. Am Freitag öffnet das Teddy-Krankenhaus zusätzlich von 13 bis 16 Uhr für alle interessierten Eltern mit ihren Kindern seine Türen.

Melanies Teddy ist aus dem Hochbett gefallen und hatte sich das Bein gebrochen. Doch dank der Operation durch Stofftierärztin Dr. Simone und die heilenden "Gesundbären" aus der Apotheke ist Teddys Unfall schnell vergessen. Von einfachen Kopfschmerzen über eine Erkältung bis hin zu Brüchen reichen die Leiden der Stofftierpatienten.

Auch dieses Jahr verwandelt sich ist das Gelände der Bonner Universitäts-Kinderklinik für drei Tage wieder in ein Teddy-Krankenhaus mit Anmeldung, Wartezone, Behandlungsräumen, OP, Röntgenabteilung und einer Apotheke. Erfahrene Fachärzte für Stofftierheilkunde betreuen rund 1.200 Kinder und ihre Patienten. "Der Besuch in der Teddy-Klinik soll den Kindern die Angst vor dem Arzt im weißen Kittel und dem Krankenhaus nehmen", sagt Privatdozent Dr. Johannes Breuer, Direktor der Kinderkardiologie an der Bonner Universitäts-Kinderklinik.

Und dieses Konzept geht auf. So wurde die Resonanz der letzen beiden Jahre in diesem Jahr nochmals gesteigert. "Gerade Kindergartenkinder sind mit Begeisterung bei der Sache", so Ingrid Beckmann-Singerhoff von der AOK Rheinland. Bis zum 9. Juni  haben Kindergärten die Möglichkeit, nach Voranmeldung am 3. Bonner Teddy-Krankenhaus teilzunehmen.

Infos gibt es auch unter www.teddykrankenhaus.uni-bonn.de

Hinweis für die Medien:
Medienvertreter sind am Mittwoch, 07. Juni, zwischen 10 und 13 Uhr zu der Veranstaltung eingeladen. Für Rückfragen und weitere Informationen steht dort Ingrid Beckmann-Singerhoff, AOK Rheinland, gerne Rede und Antwort. Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 0228/73-7647, Telefax: 0228/73-7451 oder E-Mail:
presse@uni-bonn.de.

Kontakt für die Medien:
Privatdozent Dr. Johannes Breuer
Leiter der Abteilung Kinderkardiologie
Zentrum für Kinderheilkunde des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-3350
E-Mail:
johannes.breuer@ukb.uni-bonn.de

Ingrid Beckmann-Singerhoff
AOK Rheinland
Telefon: 0228/511-2320
FAX: 0228/511-2309
E-Mail:
Ingrid.Beckmann-Singerhoff@rla.aok.de

Artikelaktionen