Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Fassadengesteine und Skulpturen im Bonner Stadthaus

Fassadengesteine und Skulpturen im Bonner Stadthaus

Sonderausstellung des Mineralogischen Museums

Nicht nur Bonns Bewohner sind international, sondern auch die Hausfassaden der Bundesstadt: Die darin verbauten Gesteine stammen aus aller Welt. Das Mineralogische Museum der Universität Bonn hat in Zusammenarbeit mit der Stadt eine interessante Sonderausstellung konzipiert, die ein Schlaglicht auf die Vielfalt der in der Bonner City verbauten Naturwerksteine wirft. Am Dienstag, 30. Mai, um 18 Uhr wird die Ausstellung mit dem Titel "Natur-Gestein-Bonn" im Bonner Stadthaus eröffnet. Dort ist sie bis zum 22. Juni zu sehen.

Schwerpunkt der Ausstellung ist die Präsentation von Fassadengesteinen der Bonner Innenstadt aus mineralogischer Sicht. Museumsleiterin Dr. Renate Schumacher und der Mineraloge Dr. Ingo Braun stellen anhand von Postern und Vitrinen zwei Rundgänge zur Vielfalt der in der Bonner City verbauten Naturwerksteine vor. Darüber hinaus vermittelt die Ausstellung interessante Informationen zu Herkunft, Entstehung und typischen Eigenschaften der Gesteine. Faszinierende Fotos zeigen mikroskopische Details. Neben Gesteinen aus aller Welt wurden in der Innenstadt auch Gesteine aus der unmittelbaren Umgebung (Siebengebirge und Eifel) für Fassaden eingesetzt, so dass die Ausstellung auch einen Beitrag zur regionalen Geologie darstellt.

Mit 10 Skulpturen bereichert der Zoologe und Bildhauer Professor Dr. Hans-Georg Heinzel die Ausstellung. Die Gesteine, die er verarbeitet hat, werden im Kontext der Ausstellung durch mikroskopische Detailfotos und Informationstexte zu ihrer mineralogischen Beschaffenheit erläutert.

Die Ausstellung im Bonner Stadthaus kann bis zum 22. Juni montags bis donnerstags zwischen 7.00 und 18.00 Uhr und freitags zwischen 7.00 und 15.00 Uhr besichtigt werden.


Kontakt:
Rundgänge und Mineralogie:
Dr. Renate Schumacher (Tel. 0228/73-2764, E-mail:
R.Schumacher@uni-bonn.de) und Dr. Ingo Braun (Tel. 0228/73-3752, E-mail: ingo.braun@uni-bonn.de), Mineralogisches Institut und Museum der Universität Bonn

Skulpturen:
Prof. Dr. Hans-Georg Heinzel
Institut für Zoologie
Telefon: 0228/73-5463
E-mail:
Heinzel@uni-bonn.de

Artikelaktionen