Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Vom Tellerwäscher zum Millionär?

Vom Tellerwäscher zum Millionär?

Bonner Studenten wurden nicht reich

"Wenn Hausarbeit bezahlt werden müsste, würde niemand mehr Geschirr per Hand spülen", so fasst Prof. Stamminger die Ergebnisse seiner Untersuchungen zu den ökologischen und finanziellen Aspekten des Geschirrspülens zusammen. Unter dem Titel "Vom Tellerwäscher zum Millionär" spülten seine Studenten der Haushaltstechnik gestern im Rahmen des Aktionstages "Nachhaltiges (Ab)Waschen" vier Stunden lang Geschirr Bonner Bürger. Auch wenn der Andrang groß war, so war die Bereitschaft für das Geschirrspülen zu bezahlen doch eher gering. Den Studenten bleibt wohl doch nichts anderes übrig, als ihr Studium abzuschließen und nach einem angemessenen Job zu suchen.

Zwar könne man auch per Hand das Geschirr richtig spülen, jedoch ist der Zeitaufwand dafür so hoch, dass niemand bereit ist dafür einen angemessenen Stundenlohn zu zahlen, fasst Prof. Stamminger seine Erfahrungen zusammen. Aber auch bei den Kosten für Wasser, Energie und Spülmittel lassen sich durch richtiges Spülen und den Einsatz moderner Geschirrspülmaschinen viel Geld einsparen. Auch wenn die Entlastung bei jedem einzelnen Spülen gering sein mag, so ergeben sich über das Jahr dennoch Einsparmöglichkeiten von 100 Euro und mehr, meint Professor Stamminger. Seine Tipps zum richtigen Spülen und Möglichkeiten zur individuellen Berechnung der Spülkosten finden sich im Internet unter: www.aktionstag-nachhaltiges-waschen.de

Kontakt:
Prof. Dr. Rainer Stamminger
Institut für Landtechnik, Sektion Haushaltstechnik
Telefon: 0228/73-5955, Fax 0228-73-2596
Mobil: 0171-5507548



Die Aktion fand im Rahmen des Aktionstags Nachhaltiges (Ab-)Waschen statt, der alljährlich am 10. Mai begangen wird. An diesem Tag wird bundesweit über die Möglichkeiten der ökologisch und ökonomisch Optimierung des Wäschewaschens und Geschirrspülens berichtet. Die Sektion Haushaltstechnik der Universität Bonn unterstützt diese Arbeit im Rahmen des Forschungsschwerpunktes ‚Präzision in der Hausarbeit'.


Kontakt für die Presse:
Prof. Dr. Rainer Stamminger,
Institut für Landtechnik,
Sektion Haushaltstechnik,
Nussallee 5,
53115 Bonn
Tel. 0228-73-5955
Fax. 0228-73-2596
Mobil: 0171-5507548

Artikelaktionen