Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Festkolloquium zum 5-jährigen Bestehen

Festkolloquium zum 5-jährigen Bestehen

Zentrum für Fernerkundung der Universität feiert Geburtstag

Bilder sagen manchmal mehr als viele Worte: Veränderungen der Landbedeckung können mit Satellitentechnologie bis in die 70-er Jahre zurückverfolgt werden. Das Zentrum für Fernerkundung der Landoberfläche (ZFL) der Universität Bonn beschäftigt sich unter anderem mit der Frage, wie die Auswirkungen menschlicher Eingriffe und globaler Änderungen auf Ökosysteme großräumig erfasst werden können. Am Freitag, dem 12. Mai, feiert das ZFL sein fünfjähriges Bestehen mit einem Festkolloquium.

Fernerkundung ist die Gewinnung von Informationen über die Erdoberfläche, vor allem durch Satelliten. Das ZFL wurde 2001 als interdisziplinäre Forschungs- und Lehranstalt gegründet, in der sowohl Agrar- als auch Naturwissenschaftler tätig sind. Seitdem beschäftigt es sich mit einem breiten Themenspektrum - Beispiele sind die Kartierung der fortschreitenden Entwaldung in den Tropen, die Erfassung von Degradationsflächen in Trockengebieten oder dem Wachstum von Städten oder auch die Präzisions-Landwirtschaft, neudeutsch "Precision Farming". "Für die verschiedenen Anwendungen nutzen wir fast die gesamte Palette an aktuellen und historischen Satellitensensoren, für die wir Auswerteverfahren adaptieren, verbessern und neue Algorithmen entwickeln", erklärt Dr. Matthias Braun, Projektleiter und Koordinator des ZFL.

Auf dem Festkolloquium zeichnen die Referenten die Entwicklung des ZFL in den letzten fünf Jahren nach und geben Einblick in die laufenden wissenschaftlichen Arbeiten. Außerdem gibt es einen Ausblick auf die zukünftige Forschungsausrichtung des Zentrums.

Kontakt:
Dr. Matthias Braun
Zentrum für Fernerkundung der Landoberfläche, Universität Bonn
Tel. : 0228/73-4975
E-Mail:
matthias.braun@uni-bonn.de

Artikelaktionen