Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Die erfolgreichsten Knobler dürfen ins Fahrerlager

Die erfolgreichsten Knobler dürfen ins Fahrerlager

Bonner Informatik-Studenten helfen bei großem Aktionstag für Schüler am 5. Mai auf dem Nürburgring

Kurz bevor die Weltelite des Motorsports auf dem Nürburgring um den "Großen Preis von Europa" fährt, findet am Freitag, 5. Mai, das freie Training statt - unter den Augen von knapp 10.000 Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland. Grund ihres Besuchs ist der Informatikjahr-Tag, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Formel 1 am Nürburgring, die das Informatikjahr als Partner unterstützt. Anlässlich des Aktionstages können sich die Teilnehmer über den Einsatz von Informationstechnologien im Motorsport informieren. Ansprechpartner vor Ort sind zwei Dutzend Informatik-Studenten der Universität Bonn und Fachhochschule Bonn/Rhein-Sieg. Als besonderes Schmankerl haben die Bonner ein Sudoku-Zahlenrätsel konzipiert und im Vorfeld an die Schüler versandt. Den erfolgreichsten Knoblern winkt ein Besuch im Fahrerlager.

Die gut 20 Informatik-Studenten begleiten die Schüler als Mentoren durch den Tag, versorgen sie mit Hintergrundinformationen zu Informatik im Motorsport und stehen als Ansprechpartner bei Fragen zur Verfügung - alles ehrenamtlich, versteht sich. "Soviel Engagement ist nicht selbstverständlich; wir können auf unsere Studentinnen und Studenten wirklich stolz sein", betont Professor Dr. Armin B. Cremers vom Institut für Informatik III an der Universität Bonn.

Die Veranstaltung zeigt, dass Informatik aus dem Alltag inzwischen nicht mehr wegzudenken ist. So wird den Schülern bei einem Besuch des auto-motor und sport-Fahrsicherheitszentrums erläutert, welche Rolle IT-Technologien für die Sicherheit in der Automobilbranche spielen. Ziel ist es, Begeisterung für diese wichtige Schlüsseltechnologie zu wecken. "Und dazu ist ein Formel I-Rennen auf dem Nürburgring natürlich ein ganz hervorragendes Vehikel", sagt Cremers.

Eine Schulklasse kann sich sogar darauf freuen, Michael Schumacher & Co. einmal Auge in Auge gegenüberzustehen. Die Bonner Informatiker haben dazu ein Sudoku-Zahlenrätsel konzipiert. Die Klasse, die am besten abschneidet, darf einen Blick in die Teamboxen werfen - ein Vergnügen, dass sonst den VIPs vorbehalten ist.




Kontakt:
Professor Dr. Armin B. Cremers
Institut für Informatik III an der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-4500 und -4501
E-Mail:
abc@iai.uni-bonn.de

Artikelaktionen