Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Politologie und Rechtswissenschaften sind gefragt

Politologie und Rechtswissenschaften sind gefragt

Universität Bonn startet am Montag ins Sommersemester

Am kommenden Montag beginnt für 30.000 Studierende an der Universität Bonn das Sommersemester. Unter ihnen sind knapp 1.500 Studienanfänger. Im Sommer kommen deutlich weniger neue Studierende an die Universität, weil die meisten Studienangebote zum Wintersemester beginnen. Wegen des frühen Semesteranfangs liegen die Einschreiberzahlen derzeit noch etwas unter dem Vorjahresniveau. Der endgültige Stand wird erst nach Beendigung der Nachrück- und Losverfahren in einigen Wochen feststehen.

Besonders gefragt ist in diesem Semester die Politologie. Das Fach unterliegt einer örtlichen Zulassungsbeschränkung. Um jeden der 100 Studienplätze im Haupt- und im Nebenfach bemühten sich vier Bewerber. Auf die 150 Plätze in den Rechtswissenschaften bewarben sich rund 200 Anwärter. Besser sah es in den meisten anderen zulassungsbeschränkten Fächern aus. So kamen in der Volkswirtschaftslehre, den Vergleichenden Literaturwissenschaften und in der Germanistik alle Interessenten zum Zuge.

Etwa 1.800 Langzeitstudenten haben zum Sommersemester bereits ihre Semestergebühr von 650 Euro überwiesen. Die Langzeitstudiengebühren werden voraussichtlich zum Sommersemester 2007 mit der Einführung von allgemeinen Studiengebühren hinfällig. Erstsemester müssen sich bereits zum Wintersemester 2006/2007 auf 500 Euro Gebühren pro Halbjahr einstellen. Die formale Voraussetzung dafür muss jedoch erst noch der Senat der Universität schaffen, indem er in einer seiner nächsten Sitzungen eine Gebührenordnung verabschiedet. 

Vorschau auf Veranstaltungen im Sommersemester

Die Universität Bonn öffnet sich im Sommersemester bei zahlreichen Gelegenheiten der Öffentlichkeit. So findet am Sonntag, 21. Mai, wieder eine "Geo-Rallye" statt. In diesem Jahr nehmen die Bonner Geowissenschaftler die obere Ahr unter die Lupe. Nicht nur für Studieninteressierte bietet der Dies academicus am Mittwoch, 31. Mai, ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Konzerten und Ausstellungen. Für kleine Studienfreunde öffnet die Bonner Kinderuni ab dem 8. Mai wieder die Hörsäle. Auf dem Lehrprogramm stehen diesmal mittelalterliche Monster, Mammute im Rheinland und Wasser auf und in der Erde.

Am Freitag, 7. Juli öffnet die Universität wieder bis tief in die Nacht ihre Tore für die 5. Bonner Wissenschaftsnacht, bei der zahlreiche Forschungseinrichtungen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler unter dem Motto "WasserFest" Einblicke in ihre Arbeit gewähren werden.

Einen weiteren Höhepunkt des Akademischen Jahres bildet das 2. Bonner Universitätsfest am Samstag, 8. Juli - eine Neuauflage der erfolgreichen Premiere vom Vorjahr. Vormittags werden die Absolventen des Studienjahres 2005/2006 in Talare gehüllt auf der Hofgartenwiese ihre Urkunden erhalten. Nachmittags steht ein Volleyballturnier auf dem Programm. Der Abend steht dann ganz im Zeichen des Universitätsballs im Maritim-Hotel Bonn.

Artikelaktionen