Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 \"Von der Rolle\"

\"Von der Rolle\"

Studierende stellen eigenes TV Kinomagazin vor

"Von der Rolle" ist ein Projekt der Medienwissenschaft an der Universität Bonn. Hier produzieren Studierende in Eigenregie ein TV-Kinomagazin, in dem sie aktuelle Kinofilme vorstellen und hinterfragen: sie recherchieren Hintergrundinformationen, schreiben Off- und Moderatorentexte, gestalten den Schnitt der Filmbeiträge und organisieren den Dreh der Moderationen. Erstaufführung der aktuellen Ausgabe des TV-Kinomagazins "Von der Rolle" ist am Donnerstag, dem 9. Februar 2006 um 19.00 Uhr im CineBlue in der Römerstrasse 164.

Nach dem Pilotprojekt im Wintersemester 2004/05 haben die Studierenden ihr Magazin stetig verbessert. Künftig werden bestimmte Genre, Regisseure, Filmrichtungen oder andere filmwissenschaftliche Begriffe näher porträtiert. Die Moderatoren Lena Micansky und Felix Zimmer präsentieren die Sendung mit Charme und Witz. Als feste Einrichtung der Bonner Medienwissenschaft soll sich das Kinomagazin mit mindestens einer Ausgabe pro Semester etablieren. Die Studierenden erleben so das Arbeiten unter möglichst realen TV-Produktionsbedingungen - und dem Publikum soll neben unterhaltsamen zwanzig Minuten ein hintergründiger Blick auf die Filmlandschaft geboten werden.
Über ihre Produktionserfahrungen berichten die Macher des Kinomagazins am Donnerstag, dem 2. Februar 2006 zwischen 9.00 und 10.00 Uhr in der Morningshow "Aufgeweckt" von Radio Sternwarte auf 96,8, einem studentischen Radiosender an der Universität Bonn. Am gleichen Tag sprechen die Cineasten zwischen 17.00 und 19.00 Uhr in der "Rheinzeit" auf Center TV, dem lokalen Fernsehsender für die Region Köln. Der Erstaufführung der aktuellen Ausgabe des TV-Kinomagazins "Von der Rolle" am 9. Februar 2006 um 19.00 Uhr im CineBlue in der Römerstrasse 164 sollen weitere Veröffentlichungen folgen: auf www.bergtv.de Mitte Februar und auf Offenen Kanälen in Rheinland Pfalz.
In der aktuellen Ausgabe werden die Filme "Casanova" (Regie: Lasse Hallström) und "Sommer vorm Balkon" (Regie: Andreas Dresen) nicht nur vorgestellt, sondern filmisch durchleuchtet. Ein Hintergrundstück beschäftigt sich mit den zahlreichen Verfilmungen des Casanova-Themas. Die Studierenden hinterfragen die Faszination, die von diesem Thema und der Figur ausgeht und vergleichen dabei die Casanova-Verfilmung von Federico Fellini mit dem aktuellen Film von Lasse Hallström. Der zweite Teil der Sendung dreht sich um Andreas Dresen. "Sommer vorm Balkon", "Willenbrock", "Herr Wichman von der CDU" oder "Halbe Treppe" sind nur einige Filme, bei denen er Regie führte. Was macht diesen Regisseur aus und welche Intentionen hat er mit seinen Stücken? Diesen und weiteren Fragen gehen die Studierenden bei ihrer Recherche und einem persönlichen Interview mit dem Filmemacher nach.

Weitere Informationen zum Projekt unter E-Mail:
kinomagazin@medienakademie-bonn.de

Artikelaktionen