Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2006 Neues Nest mit modernster Ausstattung

Neues Nest mit modernster Ausstattung

Feierliche Eröffnung des neuen Neugeborenenzimmers

Auf dem Venusberg sind jetzt die Neugeborenen in ihre neugestalteten Räume umgezogen. Am Mittwoch, 1. Februar, lädt die Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin des Universitätsklinikums Bonn um 15 Uhr zu einer kleinen Feierstunde in den Hörsaal der Frauenklinik ein. Anschließend kann das Neugeborenenzimmer besichtigt werden.

Pro Jahr kommen im Universitätsklinikum Bonn etwa 1.250 Kinder auf die Welt. Im modernst ausgestatteten Neugeborenenzimmer haben die Kinder mehr Platz und werden nun immer direkt an ihrem Bettchen untersucht. Vor Ort ist unter anderem eine Fototherapie oder Pulskontrolle möglich. So müssen manche kranke Kinder nicht mehr gleich auf die Intensivstation. Direkt neben dem Neugeborenenzimmer befinden sich die Schwester-, Ärzte- und Stillzimmer, in dem die Mütter sich in aller Ruhe um ihr Baby kümmern können.

Die Geburtshilfe und Pränatalmedizin am Bonner Universitätsklinikum setzt auf eine familienorientierte Betreuung der Neugeborenen. So ist die Mutter beispielsweise bei allen Untersuchungen ihres Kindes dabei. Ausgebildete Stillberaterinnen helfen bei Stillproblemen - gerade wichtig für Frauen mit einem ersten Kind. Die meisten Mütter nutzen das Angebot "Rooming-In", das heißt Mutter und Kind "bewohnen" das gleiche Zimmer, und es gibt zusätzlich Familienzimmer. Die Eltern können daher so viel Zeit wie möglich mit ihrem Säugling verbringen. "Heutzutage binden wir auch immer stärker die Väter mit ein", sagt Professor Dr. Ulrich Gembruch, Direktor der Klinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin.

Weitere Themen der Veranstaltung sind "Geburtshilfe an der Frauenklinik" und "Das gesunde Neugeborene". Nach den Vorträgen und der Besichtigung des Neugeborenenzimmers gibt es Kaffee und Kuchen in der Bibliothek der Universitätsfrauenklinik.

Hinweis für die Medien:
Eine Führung durch das Neugeborenenzimmer für Medienvertreter ist am 1. Februar um 14.30 Uhr (Treffpunkt: Hauptpforte Frauenklinik) vorgesehen. Ansprechpartner vor Ort ist Privatdozent Dr. Axel Heep. Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 0228/73-7647, Telefax: 0228/73-7451 oder E-Mail: presse@uni-bonn.de.

Kontakt:
Professor Dr. Ulrich Gembruch
Direktor der Klinik für Geburtshilfe und Pränatale Medizin
Zentrum für Geburtshilfe und Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-5942
E-Mail:
ulrich.gembruch@ukb.uni-bonn

Artikelaktionen