Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Muscheln aus Asien finden in Bonn ein neues Zuhause

Muscheln aus Asien finden in Bonn ein neues Zuhause

Ehemalige Mitarbeiterin der deutschen Botschaft in Manila übergibt Sammlung an das Goldfuß-Museum

Die ehemalige Mitarbeiterin der deutschen Botschaft in Manila Brigitta Wolfrum hat während ihrer Zeit auf den Philippinen eine umfangreiche Sammlung von Schnecken- und Muschelgehäusen aufgebaut. Am Mittwoch, 23. November, übergibt sie die mehr als 700 Fundstücke an das Goldfuß-Museum der Universität Bonn. Aus diesem Anlaß wird der Kustos Privatdozent Dr. Martin Sander um 15.00 Uhr bei einem kleinen Empfang durch das Museum und seine Sammlungen führen. Vertreter der Medien sind dazu herzlich willkommen.

Brigitta Wolfrum war von 1970 bis 1975 als Wirtschafts- und Entwicklungshilfe-Attaché an der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Manila auf den Philippinen tätig. Während dieser Zeit sammelte sie auf Reisen zu den weit verstreuten Inseln des Archipels zahlreiche vielgestaltige Schnecken und Muscheln. Zudem erhielt sie von den Fischern und der Bevölkerung weitere Schalen und Gehäuse geschenkt. Brigitta Wolfrum ergänzte ihre Sammlung durch eine umfangreiche Bestimmungsliteratur.

"Diese etwa 700 Exponate stellen eine Bereicherung des Goldfuß-Museums dar, weil damit die heute noch lebenden Mollusken den fossilen Arten gegenüber gestellt werden können", freut sich Martin Sander. Ab dem 1. Dezember sind Teile der Wolfrum'schen Sammlung als "Fossilien des Monats Dezember" zu sehen.

Artikelaktionen