Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Nicht nur für Fans des runden Leders

Nicht nur für Fans des runden Leders

Ringvorlesung \"Faszination Fußball\" lässt Forscher, Sportjournalisten, Literaten und Spieler zu Wort kommen

Fußballspiele waren einst die Ritterturniere des kleinen Mannes. Diese These vertritt zumindest der Sporthistoriker und Sprachwissenschaftler Dr. Heiner Gillmeister in der Ringvorlesung "Faszination Fußball", die am 9.11. an der Universität Bonn beginnt. Bis zum Ende der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr werden darin Wissenschaftler, Literaten, Journalisten und Spieler zu Wort kommen.

Fester Bestandteil von Ritterturnieren im Mittelalter war die Verteidigung eines Burgtores gegen eine Schar von "Feinden". Die "einfachen Leute" imitierten diesen Wettstreit später, indem sie versuchten, eine mit Heu ausgestopfte Lederhülle durch eine Torenge zu treiben, was die gegnerische Mannschaft mit allen Mitteln zu verhindern suchte. "Das waren die Wurzeln des heutigen Fußballspiels", ist Dr. Heiner Gillmeister überzeugt. In seinem Vortrag am 12.12. spannt er den Bogen von den ersten Anfängen des Sports bis zu seiner modernen Ausprägung im frühen 20. Jahrhundert.

Die Ringvorlesung nähert sich dem Thema "Fußball" von ganz unterschiedlichen Seiten. "Wir wollen zeigen, aus welch verschiedenen Gründen es möglich ist, von diesem Spiel fasziniert zu sein", erklärt der Bonner Anglist Professor Dr. Uwe Baumann, der die Veranstaltung zusammen mit seinem Kollegen Professor Dr. Dittmar Dahlmann auf die Beine gestellt hat. Dabei sollen nicht nur Wissenschaftler zu Wort kommen. So wird sich der Sportreporter Marcel Reif am 28.11. mit den beiden Organisatoren zum Thema "Fußball in den Medien" unterhalten.

Zum Auftakt am kommenden Mittwoch, 9.11., von 18 bis 20 Uhr refereriert Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Brüggemeier ausnahmsweise in Hörsaal 11 des Universitäts-Hauptgebäudes über "Die Anfänge des Fußballs in Deutschland". Die folgenden Vorträge finden immer in Hörsaal 17 statt. Bis zum Ende der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr soll die Ringvorlesung noch laufen. "Bei der nächsten Staffel werden auch Bundesligatrainer und Spieler dabei sein", verspricht Baumann. "Die Termine geben wir wieder rechtzeitig bekannt."

Die Vorträge der ersten Staffel:

9.11.  Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Brüggemeier; Hörsaal 11
Neue Männer braucht das Land. Die Anfänge des Fußballs in Deutschland

14.11.  Prof. Dr. Dittmar Dahlmann; Hörsaal 17
Vom Pausenfüller zum Massensport. Fußball in Rußland und der Sowjetunion von den Anfängen bis zum Zusammenbruch der Sowjetunion

21.11. Hardy Grüne; Hörsaal 17
Faszination Fußball zwischen Welt und Provinz

28.11. Marcel Reif im Gespräch mit Uwe Baumann und Dittmar Dahlmann; Hörsaal 17
Fußball in den Medien

5.12. Dr. Nils Havemann; Hörsaal 17
Fußball unterm Hakenkreuz

7.12. Prof. Dr. Dittmar Dahlmann und Autorinnen und Autoren des Bandes; Hörsaal 17
"Überall ist der Ball rund." Vorstellung der Neuerscheinung zur Geschichte und Gegenwart des Fußballs in Ost- und Südosteuropa

12.12. Dr. Heiner Gillmeister; Hörsaal 17
Anstoßzeiten: Fußball im Mittelalter und deutsche Fußballpioniere


Kontakt:
Professor Dr. Uwe Baumann
Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie
Telefon: 0228/73-7623
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Professor Dr. Dittmar Dahlmann
Institut für Geschichte
Telefon: 0228/73-9304
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen