Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Deutschland in Japan

Deutschland in Japan

Bei gemeinsamen Problemen voneinander lernen

Deutschlands Gesellschaft wird im Durchschnitt immer älter. Immer mehr junge Menschen müssen für die Renten der Älteren aufkommen und sollen gleichzeitig für ihren eigenen Ruhestand vorsorgen. Mit diesem Problem stehen wir Deutschen jedoch nicht allein da. Auch in Japan kämpft man mit den Folgen einer alternden Gesellschaft. Im Rahmen des "Deutschland in Japan"-Jahres ist die Forschungsstelle Modernes Japan der Universität Bonn an zwei Vortagsveranstaltungen beteiligt. Dort sollen Erfahrungen und Lösungsansätze ausgetauscht werden - eine Chance voneinander zu lernen? Die Symposien finden am Freitag, 28. Oktober, und Montag, 31. Oktober, in Tokio statt. Beide Veranstaltungen werden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) organisiert und stehen unter der Schirmherrschaft des deutschen Botschafters in Tokio.

Drängende Fragen der japanischen Wirtschaft und Gesellschaft aus Sicht deutscher Japanwissenschafter werden am Freitag, 28. Oktober, erörtert. Bei dem Symposium, das in Zusammenarbeit mit der angesehenen Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shinbun" organisiert wird, geht es um gesellschaftliche und wirtschaftliche Probleme, die sowohl in Japan, als auch in Deutschland von großer Bedeutung sind. Neben den Problemen der alternden Gesellschaft wird über Arbeitsmarktpolitik und Fragen zur Bioethik diskutiert. Die Lösungsversuche der deutschen und japanischen Regierung werden gegenüber gestellt.

Die zweite Veranstaltung findet am Montag, 31. Oktober, im Rahmen des "Center of Excellence" zur internationalen Japanforschung an der Hôsei Universität Tokio statt. Mit Vorträgen zu verschiedenen Forschungsgebieten wie Wirtschaft, Gesellschaft und Geistesgeschichte wird sich die deutsche Japanwissenschaft dort präsentieren.

Kontakt:
Professor Dr. Dr. h.c. Josef Kreiner
Forschungsstelle Modernes Japan der Universität Bonn
Tel: 0228/73 - 5730
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen