Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Pionier der Museumspädagogik

Pionier der Museumspädagogik

Bonn und seine Straßen, Teil 8: Die Paul-Clemen-Straße


Über ein halbes Jahrhundert lehrte und forschte der Kunsthistoriker Paul Clemen (1866 bis 1947) in Bonn und dem Rheinland. Nach dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg rief er die Rheinländer in flammenden Reden dazu auf, ihre wertvollen Kunstschätze nicht untergehen zu lassen. Ihm zu Ehren ist die Straße benannt, die zwischen dem Haus der Geschichte und dem Kunstmuseum verläuft.


Über ein halbes Jahrhundert lehrte und forschte Paul Clemen (1866 bis 1947) in Bonn und dem Rheinland. Der gebürtige Sachse versteckte sich aber nicht hinter Büchern: Der Kunsthistoriker machte sich seit Beginn seiner Arbeit an der Bonner Uni 1894 dafür stark, die Kunst des Rheinlandes zu bewahren und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. So setzte sich der Landeskonservator stark für den Denkmalschutz ein. Sein Lebenswerk, die "Kunstdenkmäler der Rheinprovinz" in 56 Bänden, ist noch lange nach Clemens Tod ein Standardwerk der Kunstgeschichte geblieben. Nach dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg rief er die Rheinländer in flammenden Reden dazu auf, ihre wertvollen Kunstschätze nicht untergehen zu lassen. Auch machte Clemen sich Gedanken um den Schutz von Kunstgütern im Krieg.

Seine Studenten wollte Clemen auf die Bedürfnisse der Museumsbesucher aufmerksam machen: Neben der reinen Kunstgeschichte legte er bei der Ausbildung auch auf das Wert, was man heute "Museumspädagogik" nennen würde, und war ein Pionier auf diesem Gebiet.

Dem Kunsthistorischen Institut gab Clemen seine heutige Heimat im Hauptgebäude. Er vergrößerte die vorhandene Sammlung und verfolgte bis zu seiner Emeritierung 1936 das Ziel, eine überregional bedeutende Sammlung und Bibliothek aufzubauen. Zahlreiche namhafte Kunsthistoriker holte Clemen Anfang des Jahrhunderts nach Bonn und machte aus seiner Wissenschaft, die es 50 Jahre vorher als eigene Disziplin noch gar nicht gab, eines der Aushängeschilder der Bonner Uni - mit bleibendem Erfolg.

Foto zu dieser Presseinformation

Zum Download der Bilddatei in Originalauflösung bitte auf die Miniaturansicht klicken! Der Abdruck des Bildes ist im Zusammenhang mit dieser Presseinformation kostenlos; wir bitten Sie aber, den angegebenen Bildautor zu nennen.


Prof. Dr. Paul Clemen

Foto: Universitäts- und Landesbibliothek Bonn
Artikelaktionen