Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Einstein, Schnarcher und die Lebensmittel-Detektive

Einstein, Schnarcher und die Lebensmittel-Detektive

Dies academicus an der Universität Bonn

"Relativ" interessant wird es werden, wenn die Universität Bonn die universitätsinterne und externe Öffentlichkeit zum Dies academicus am Mittwoch, 1. Juni, bittet. Die Bonner Alma mater ehrt Albert Einstein, der vor 100 Jahren die Relativitätstheorie publizierte und vor 50 Jahren starb, mit einem Themenschwerpunkt. Von 10.15 Uhr bis in den Abend hinein berichten Bonner Naturwissenschaftler in Hörsaal 10 über kuriose und faszinierende Aspekte im Leben des weltberühmten Genies. Den ganzen Tag über gibt es im Hauptgebäude der Uni Bonn zahlreiche Führungen, Ausstellungen, Vorträge und Musik zu erleben.

Auch die Philosophische Fakultät nähert sich dem Vater der Relativitätstheorie durch Referate über Einstein als Philosoph (Prof. Dr. Andreas Bartels, PD Dr. Holger Lyre, Philosophie, 10.15 Uhr in Hörsaal 8) und "Das Charisma der Wissenschaften: Albert Einstein und Max Weber" (Prof. Dr. Werner Gephart, Soziologie, 11.15 Uhr im Festsaal). Keinesfalls ermüdend ist der Vortrag von Dr. Selcuk Tasci, Innere Medizin. Er referiert ab 14.15 Uhr in Hörsaal 5 zum Thema "Dem Schnarchen auf der Spur - eine Nacht im Schlaflabor". Zeitgleich spricht Dr. Martin Sander im Hörsaal 8 über die "Naturgeschichte und Evolution der Dinosaurier". Um 16.15 Uhr macht Prof. Dr. Rudolf Galensa seine Zuhörer mit Detektivgeschichten vom Tellerrand wieder munter: Er spricht über "Lebensmittelanalytik im Dienste des Verbraucherschutzes - vom Bornheimer Spargel bis zur Hackfleisch-Realität". Die Wahlen im Iran sind Gegenstand der Vorlesung "Wahlen im ‚Schurkenstaat' " von Florian Broschk (Islamwissenschaft) um 17.15 Uhr in Hörsaal 5.

Auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Um 13 Uhr tritt der Jazzchor der Universität im Arkadenhof des Hauptgebäudes auf. Ab 20 Uhr spielt das Akademische Orchester unter der Leitung von Karsten Huschke in der Aula Werke von Fauvré, Strauss und Tschaikowsky. Einlasskarten gibt es beim Collegium Musicum, Am Hof 7. Die Universitätsmuseen öffnen ihre Türen und bieten zum Dies Sonderführungen an. Das Studio für Bildende Kunst, Am Hof 7, eröffnet um 18 Uhr die Ausstellung "Stillleben". Studierende der Kunstgeschichte präsentieren in Führungen durch das Hauptgebäude um 10, 12, 15 und 17 Uhr Ergebnisse des "Schlossprojekts" zur Geschichte des Barockschlosses. Treffpunkt ist jeweils in der "Blauen Grotte" zwischen Arkadenhof und Platz an der Schlosskirche.

Informationen zum Dies academicus gibt es im Internet unter www.uni-bonn.de; die genauen Zeiten sind auch der "Dies-Zeitung" zu entnehmen, die an der Universität ausliegt.

Artikelaktionen