Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Teddy Goldy fährt mit dem Krankenwagen

Teddy Goldy fährt mit dem Krankenwagen

Uni-Kinderklinik: Teddy-Krankenhaus geht in die zweite Runde

Vom 1. bis 3. Juni lädt das Universitätsklinikum Bonn gemeinsam mit der AOK Rheinland, dem Förderkreis für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder e.V. und der Fachschaft Vorklinik Medizin zum Teddy-Krankenhaus auf dem Gelände der Universitäts-Kinderklinik, Adenauerallee 119, ein. Eine besondere Attraktion ist diesmal ein Krankenwagen, in dem die Stofftier-Eltern auf Entdeckungsreise gehen können. Stofftier-Ärzte erwarten an den drei Tagen von 9 bis 16 Uhr Kindergärten- und Grundschulgruppen. Am Freitag ist das Teddy-Krankenhaus zusätzlich von 13 bis 16 Uhr offen für Familien mit Kindern.

An der Anmeldung der Teddy-Klinik erzählen die besorgten "Eltern", welche Beschwerden Teddy & Co plagen. Medizinstudenten behandeln unter anderem Erkältungen, Beinbrüche und sogar ein Loch im Herzen. Daniels Teddy ist das Ohr halb abgerissen. Nach dem Röntgen operiert Doktor Florian liebevoll den kleinen Patienten. Das Ohr sitzt wieder fest und Daniel strahlt über das ganze Gesicht. Zum Schluss bekommt der Teddy-Papa für den pelzigen Patienten noch ein paar "Gesundbären". "Kinder können hier den Aufenthalt in einem Krankenhaus erleben, ohne selbst als Patient betroffen zu sein", sagt Privatdozent Dr. Johannes Breuer, Direktor der Kinderkardiologie an der Bonner Universitäts-Kinderklinik. Ziel sei es bei den Kindern Ängste vor dem Krankenhaus abzubauen.

Im letzten Jahr waren 700 Kinder dabei und die Meinung der Erzieherinnen war einhellig. Das Teddy-Krankenhaus habe ihren Schützlingen gut gefallen und sie würden gerne wieder daran teilnehmen. "Ich freue mich, dass wir diesen Wunsch erfüllen können", so Ingrid Beckmann-Singerhoff von der AOK Rheinland. "1200 Kinder haben sich diesmal angemeldet - insgesamt 63 Kindergartengruppen und 6 Grundschulklassen. Diese Resonanz übertrifft all unsere Erwartungen."

Infos gibt es auch unter www.teddykrankenhaus.uni-bonn.de

Hinweis für die Medien:

Medienvertreter sind am Mittwoch, 1.Juni, zwischen 10 und 12 Uhr zu der Veranstaltung eingeladen. Für Rückfragen und weitere Informationen steht dort Ingrid Beckmann-Singerhoff, AOK Rheinland, gerne Rede und Antwort. Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 0228/73-7647, Telefax: 0228/73-7451 oder E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.].


Kontakt für die Medien:
Privatdozent Dr. Johannes Breuer
Leiter der Abteilung Kinderkardiologie
Zentrum für Kinderheilkunde des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-3350
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Ingrid Beckmann-Singerhoff
AOK Rheinland
Telefon: 0228/511-2320
FAX: 0228/511-2309
E-Mail: Ingrid.Beckmann

Artikelaktionen