Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Pänz drücken die Hörsaal-Bank

Pänz drücken die Hörsaal-Bank

Am 2. Mai startet die Kinderuni ins Sommersemester

Die Semesterferien sind vorbei - bald auch für die mehreren hundert Acht- bis Zwölfjährigen, die allwöchentlich im Wolfgang-Paul-Hörsaal der Universität Bonn Kreidestaub schnuppern: Am 2. Mai startet die Kinderuni mit gewohnt spannendem Programm ins Sommersemester. Sechsmal geht's jeweils montags um Riesen und Zwerge, aussterbende Sprachen oder geheime Schriftrollen. Erstmals wird die Vorlesungsreihe von GEOlino, dem Wissenschaftsmagazin für junge Leser, unterstützt.

Für alle jungen Studis zwischen 8 und 12 Jahren ist der Eintritt wieder frei. Erwachsene dürfen nur zuhören, wenn noch Plätze frei sind. Am 16. Mai wird es wegen Pfingstmontag keine Vorlesung geben. Wer im Sommer- und im kommenden Wintersemester mindestens zehn Vorlesungen besucht, kann am Ende des Wintersemesters wieder das offizielle Kinderuni-Diplom entgegennehmen.

Informationen gibt es bei Dr. Andrea Grugel, Telefon 0228/73-9747, oder im Internet unter www.uni-bonn.de/kinderuni. Dort finden sich auch Antworten auf die häufigsten Fragen zur Kinderuni - von "Wo gibt es den Studiausweis?" (am Hörsaaleingang) bis "Mit welcher Buslinie kann ich den Hörsaal erreichen?" (mit der 620, der 624 und der 625). Das Programm im Einzelnen:

Montag, 02. Mai 2005 (Dr. Anne Barron, Englisches Seminar):
Von Irisch und Englisch: Warum die Sprache der Iren vom Aussterben bedroht war und wie sie dann aber doch gerettet wurde

Montag, 09. Mai 2005 (Prof. Dr. Rudolf Simek, Germanistisches Seminar):
Hat man im Mittelalter die Erde für eine Scheibe gehalten?

Montag, 23. Mai 2005 (Prof. Dr. Wilhelm Barthlott, Nees-Institut):
Riesen und Zwerge in den Botanischen Gärten
Hinweis: Bereits ab 14 Uhr Kinder-Aktionsprogramm in den Botanischen Gärten

Montag, 30. Mai 2005 (Prof. Dr. Dieter Ronte, Kunsthistorisches Institut):
Die Welt ist bunt

Montag, 06. Juni 2005 (Prof. Dr. Herbert Dreiner, Physikalisches Institut, und Physik-Studenten):
ATOME - gemeinsam sind wir stark

Montag, 13. Juni 2005 (Prof. Dr. Heinz-Josef Fabry, Alttestamentliches Seminar):
Geheime Schriftrollen vom Toten Meer

Artikelaktionen