Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Neue Technik liefert räumliche Bilder von Blutgefäßen

Neue Technik liefert räumliche Bilder von Blutgefäßen

Radiologische Uni-Klinik: Tag der offenen Tür für Ärzte

Im Februar 2005 nahm das Universitätsklinikum Bonn das deutschlandweit erste digitale Flachdetektor-Angiographiegerät in Betrieb, das eine dreidimensionale Darstellung von Blutgefäßen ermöglicht. Am Mittwoch, 27. April, lädt die Radiologische Universitätsklinik Ärzte und Medienvertreter zu der Informationsveranstaltung "Angiographie und radiologische Intervention" ein und stellt die ersten Erfahrungen mit dem neuen Röntgensystem sowie seine Einsatzmöglichkeiten vor. Die kostenlose Veranstaltung findet von 15 bis 18 Uhr im Kleinen Hörsaal des Chirurgischen Zentrums, Sigmund-Freud-Straße 25, statt.

Bei der so genannten Angiographie, einer speziellen Röntgenuntersuchung, werden Blutgefäße mittels eines Kontrastmittels sichtbar. "Das neue Gerät liefert extrem hochauflösende Bilder bei gleichzeitig reduzierter Strahlenbelastung und ermöglicht zudem dreidimensionale Darstellungen komplexer Gefäßverläufe", sagt Professor Dr. Holger Strunk, Oberarzt der Radiologischen Klinik am Universitätsklinikum Bonn.

Viele der Untersuchungen und Eingriffe können durch die Radiologische Klinik mittlerweile ambulant durchgeführt werden. Hierzu zählen unter anderem Röntgenkontrastdarstellungen von Venen, Arterien, Shunts und deren Erweiterung, die Implantation von Gefäßstützen, so genannten Stents, und venösen Ports, die Verödung von Krampfadern und die Embolisation von Tumoren. Gerade für die Darstellung komplexer Gefäßverläufe, zum Beispiel bei der Behandlung von Gebärmuttermyomen oder Lebertumoren, wird das neue Verfahren eingesetzt.

Ärzte, die an der Veranstaltung teilnehmen wollen, können sich per Fax unter 0228/287-4449 oder E-Mail an [Email protection active, please enable JavaScript.] anmelden.

Hinweis für die Medien:
Vertreter der Presse sind zur Veranstaltung eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 0228/73-7647 oder der E-Mail-Adresse
[Email protection active, please enable JavaScript.].

Kontakt für die Medien:
Anita Hilgers
Radiologische Klinik des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-5202
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen