Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Vorsorge ist die beste Medizin

Vorsorge ist die beste Medizin

Info-Veranstaltung über Kinder- und Jugendmedizin

Anlässlich des "Tages der Gesundheitsforschung" lädt das Universitätsklinikum Bonn am Sonntag, 20. Februar, die interessierte Öffentlichkeit und Medienvertreter zu einer Informationsveranstaltung über Themen rund um die Kinder- und Jugendmedizin ein. Die kostenlose Veranstaltung findet ab 10.30 bis 17 Uhr in der Aula im Hauptgebäude der Universität Bonn statt. Zum Abschluss diskutieren Lokalpolitiker, Wissenschaftler und Ärzte über die Rolle, die Bewegung und Ernährung gerade für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen spielen.

"Wir wollen Ängste abbauen und Vertrauen in die Gesundheitsforschung aufbauen", sagt Professor Dr. Percy Knolle, Direktor des Instituts für Molekulare Medizin und Experimentelle Immunologie am Universitätsklinikum Bonn. Denn häufig lassen Eltern beispielsweise ihre Kinder nicht impfen oder vernachlässigen Folgeimpfungen. So beleuchtet einer der leichtverständlichen Vorträge die Frage "Impfung: Risiko oder Schutz?" Weitere Themen sind Kariesvorbeugung, Pränatale Diagnostik und Therapie sowie die Frage, ob der Mensch vollständig durch seine Gene bestimmt ist.

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung ist unter anderem Krebs. In Industrieländern werden inzwischen die meisten Kinder selbst von dieser schweren Krankheit geheilt, nicht zuletzt durch Einsatz moderner Methoden in Diagnostik und Therapie. Von neuen Methoden profitiert auch die Behandlung von Wachstumsstörungen, Diabetes oder Epilepsie im Kindes- und Jugendlichenalter. Auf der Veranstaltung stellen Selbsthilfegruppen ihre Arbeit vor. Die Podiumsdiskussion "Gesundheit, Bewegung und Ernährung" unter der Leitung von Professor Dr. Michael J. Lentze, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Bonn, rundet den Informationstag ab.

Hinweis für die Medien:

Vertreter der Presse sind eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 0228/73-7647oder E-Mail presse@uni-bonn.

Kontakt für die Medien:
Professor Dr. Percy Knolle
Direktor des Instituts für Molekulare Medizin und Experimentelle Immunologie am Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-1050
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen