Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2005 Helfer im grünen Kittel

Helfer im grünen Kittel

Universitätsklinikum Bonn sucht Ehrenamtler

Unter dem Motto "Wir nehmen uns Zeit - wir setzen uns ein" helfen Grüne Damen und Herren am Universitätsklinikum Bonn Patienten und ihren Angehörigen durch menschliche Zuwendung. Für Ambulanz und Station suchen die Onkologie und die Gastroenterologische Ambulanz der Medizinischen Universitätsklinik I jetzt ehrenamtliche Mitarbeiter. Alle Interessierte, die sich drei Stunden in der Woche für einen guten Zweck engagieren wollen, sind zu einem Informationsabend am Donnerstag, 17. Februar, um 16 Uhr im Wartezimmer der Onkologischen Ambulanz der Medizinischen Klinik I, Sigmund-Freud-Str. 25 auf dem Venusberg eingeladen.

In der Hektik des Klinikalltags kümmern sich Mitarbeiter der Evangelischen Krankenhaushilfe EKH um Patienten und entlasten so auch Pflegepersonal und Ärzte. Menschliche Nähe steht dabei im Mittelpunkt. Bei dem Dienst auf der Station erfüllen die Ehrenamtler kleine Alltagswünsche, lesen vor und sind Gesprächspartner. "Ihre wichtigste Aufgabe ist das Zuhören. Der Kranke kann über seine Ängste und Sorgen sprechen und hat das Gefühl in der Not nicht allein zu sein", sagt Henriette von Jagow, die EKH-Landesbeauftrage für das Rheinland. In der Ambulanz erleichtern die Mitarbeiter der EKH unter anderem mit Getränken und Keksen die Wartezeit zwischen verschiedenen Untersuchungen. Dabei ist die Tasse Kaffee in der Hand die Brücke zu einem Gespräch.

"Gerade bei schweren Erkrankungen, wie Krebs oder Bluterkrankungen, ist die persönliche Zuwendung für die Patienten eine extrem wichtige Hilfe", sagt Professor Dr. Ingo Schmidt-Wolf, Leitender Oberarzt der Onkologie an der Medizinischen Universitätsklinik I. Deshalb will er eine neue Gruppe Grüner Damen und Herren für die Onkologische Ambulanz und die Gastroenterologische Ambulanz sowie für die Station gewinnen: "Die zusätzliche Zuwendung soll den Betroffenen helfen, mit ihrer Erkrankung und dem Klinikaufenthalt besser umzugehen. Wir wollen unseren Patienten auf diese Weise vermitteln, dass wir sie vollständig umsorgen und in dieser Lebensphase nicht allein lassen."

Die EKH beantwortet gerne, zusätzlich zum Informationsabend, unter der Telefonnummer 0228/328355 Fragen über Grüne Damen und Herren.

Kontakt für die Medien:
Professor Dr. Ingo Schmidt-Wolf
Leitender Oberarzt der Onkologie der Medizinischen Klinik I
am Universitätsklinikum Bonn
Telefon: 0228/287-5489
Fax: 0228/287-5849

Artikelaktionen