Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Sternfrucht statt Schokoladen-Weihnachtsmann

Sternfrucht statt Schokoladen-Weihnachtsmann

Immer mehr deutsche Kinder sind zu dick

In der Adventszeit locken Fettbomben zuhauf. Doch fastjedes fünfte Kind in Deutschland hat Übergewicht oder sogar Fettsucht.Und die Zahl der Übergewichtigen steigt. "Das ist alarmierend. Denndicke Kinder werden voraussichtlich auch als Erwachsene fett sein",sagt Professor Dr. Michael J. Lentze, Direktor der Kinderklinik amUniversitätsklinikums Bonn. Folge: Das Risiko an Diabetes mellitus,Bluthochdruck, Arteriosklerose und Schlaganfall zu erkranken, ist hoch.

"Eltern sollten Süßigkeiten vom Nikolausteller verbannen. Alleswas rot, gelb oder grün ist - also Obst und Gemüse - dürfen Kinderdagegen in rauen Mengen essen", sagt Professor Lentze. So eignen sichMandarinen, Apfelsinen und Äpfel oder Trockenfrüchte wie Feigen undDatteln hervorragende für den Nikolausteller. Die exotische Sternfruchtpasst auch wunderbar zu Weihnachten. Die traditionellen Nüsse habengenauso wie Kekse vom Ladentisch einen zu hohen Fettgehalt."Selbstgebackene Kekse sind dagegen kein Problem, wenn keine Schokoladeund wenig Fett verwendet wird. Zudem macht es den Kindern Spaß, beimBacken zu helfen und die Kekse auszustechen", so Professor Lentze.

Deutsche Kinder essen falsch und bewegen sich zu wenig

Aber nicht nur in der Adventszeit rät der Arzt auf eine gesundeErnährung der Kinder zu achten. Mehr Obst und Gemüse sei die Devise.Zudem bewegen sich die Kinder weniger als früher und sitzen stundenlangvor Computer und Fernsehgerät. In vielen Familien gibt es auch keingemeinsames Frühstück oder Abendessen. "So haben sich die Kinder zuGelegenheits-Essern entwickelt und lassen sich ihre Ernährung von derFernsehwerbung diktieren", konstatiert Professor Lentze.

"Keiner darf das Problem ignorieren", mahnt der BonnerKinderarzt. Nicht nur eine verbesserte Bewegungs- undGesundheitserziehung vom Kindergarten an sei dringend erforderlich,sondern auch Ernährung als Pflichtschulfach. Schul- und Freizeitsportsind wichtig und an keine Jahreszeit gebunden. "Und wenn es diesenWinter schneit, einfach mal Computer und Fernseher abschalten und mitder ganzen Familie raus in das winterliche Vergnügen."

Kontakt:
Professor Dr. Michael Lentze
Direktor der Kinderklinik
des Universitätsklinikums Bonn
Telefon: 0228/287-3212
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen