Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Die Universität als Model

Die Universität als Model

Fotowettbewerb \"Augenblicke\" - Einsendeschluss: 15.1.*

Lomographen, Spiegelreflex-Puristen, Digitalkamera-Enthusiasten: Sie alle sind bis zum 15. Januar 2005* aufgerufen, das Leben und Arbeiten in und an der Universität Bonn möglichst originell in Szene zu setzen. Am Fotowettbewerb "Augenblicke" können sich neben Studierenden und Uni-Mitarbeitern auch Bürger aus Bonn und der Umgebung beteiligen. Das schönste Foto wird großformatig unter Namensnennung in der Ausgabe 2/2005 des Uni-Magazins "forsch" abgedruckt.

Beim Fotowettbewerb "Augenblicke" haben nicht nur ungewöhnliche Einblicke in die Forschungslabors eine Chance, zumal die dem Otto-Normalbürger in der Regel ohnehin verschlossen bleiben. Mindestens ebenso gefragt sind ungewöhnliche Perspektiven der mehr als 300 Universitätsgebäude oder augenzwinkernde Beobachtungen aus dem Alltag - vom Multikulti-Fußballspiel auf der Hofgartenwiese bis zum mümmelnden Kaninchen, das vor dem Poppelsdorfer Schloss sein zweites Frühstück zu sich nimmt. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2005*.

Aus allen Einsendungen, die bis zum Stichtag bei der Mailadresse [Email protection active, please enable JavaScript.] eingehen, wählt eine Jury aus namhaften Vertretern der Medien, des Rektorats und des Kuratoriums insgesamt zehn preiswürdige Aufnahmen aus. Alle zehn prämiierten Fotos werden mit einem Namensaufdruck versehen und in eine Internet-Galerie eingestellt, wo man sie ansehen und als elektronische Postkarte versenden kann. Die namentlich gekennzeichneten Fotos lassen sich außerdem als Desktop-Hintergrund und als Bildschirmschoner in Form einer Diaschau herunterladen. Das Siegerbild wird zudem großformatig unter Namensnennung in der Ausgabe 2/2005 des Uni-Magazins "forsch" abgedruckt, die Anfang des kommenden Sommersemesters erscheinen wird.

Teilnehmen kann jeder. Die Bilder müssen in digitaler Form eingesandt werden und eine Auflösung von mindestens 2.000 mal 1.500 Punkten haben. Sowohl Schwarzweiß- als auch Farbaufnahmen sind zulässig; auch für die Motivwahl gibt es keine Vorgaben. Einzige Bedingung: Die Fotos müssen an oder in der Universität Bonn geschossen worden sein, und die abgebildeten Personen müssen mit einer Veröffentlichung einverstanden sein. Die Mail sollte neben Angaben zum Bildautor (Name, Alter, Adresse, Telefonnummer) auch eine Beschreibung enthalten, wann und wo das Foto gemacht wurde und was es zeigt.

Fotobeispiele gibt's unter www.uni-bonn.de/Augenblicke.

*Neuer Einsendetermin: 1. März 2005

Bilder zu dieser Presseinformation



Zum Download der Bilddateien in Originalauflösung bitte auf die entsprechende Miniaturansicht klicken! Der Abdruck der Bilder ist kostenlos; wir bitten Sie aber, den angegebenen Bildautor zu nennen.


Nicht nur Forschungsthemen haben beim Fotowettbewerb eine Chance - mindestens ebenso gefragt sind ungewöhnliche Perspektiven oder Bilder von witzigen Situationen.

Foto: Frank Hohmann / Uni Bonn

Foto: Dr. Thomas Mauersberg / Uni Bonn
Artikelaktionen