Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Sterben - Abbruch oder Vollendung?

Sterben - Abbruch oder Vollendung?

Vortrag und Diskussion am Universitätsklinikum

Am Donnerstag, 4. November, findet von 19.30 bis 22.00 Uhr eine Podiumsdiskussion "Dem Tod entgegenwachsen - Sterben als Abbruch oder Vollendung des Lebens" im Hörsaal der Hautklinik des Universitätsklinikums Bonn, Venusberg, statt. Zu dieser kostenlosen Veranstaltung der Reihe "Dialogversuche: Medizin und Theologie im Gespräch" laden die Katholische und Evangelische Klinikseelsorge des Universitätsklinikums Bonn, das Evangelische Forum Bonn und das Katholische Bildungswerk Bonn ein.

Sterben findet heute vor allem in Krankenhäusern, Pflege- oder Altenheimen und Hospizen statt und vollzieht sich immer individuell. "Wie wir Sterben erleben oder erleiden, hängt nicht nur von den Umständen ab, sondern auch von der Bereitschaft, sich dem Tod zu stellen, ihn und das Sterben als Teil des Lebens anzunehmen. Diese Aufgabe ist neben Kranken und Alten auch Angehörigen, Ärzten, Pflegenden und Seelsorgern aufgegeben", sagt Pfarrer Andreas Bieneck von der evangelischen Krankenhausseelsorge. Die Podiumsdiskussion beschäftigt sich mit den Fragen, wie der Umgang mit Sterbenden die persönliche Einstellung zum Tod beeinflusst und welche Forderungen sich für die Begleitung Sterbender ergeben.

Ansprechpartner für die Medien:
Katholische Klinikseelsorge
Pfarrer Walter Koll
Telefon: 0228/287-5121

Evangelische Klinikseelsorge
Pfarrer Andreas Bieneck
Telefon: 0228/287-1026
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen