Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Pranger, Kerker, Galgenstätten

Pranger, Kerker, Galgenstätten

Ausstellung anlässlich des Juristentages zeigt \"Stätten des Rechts\"

Eine Ausstellung im Landgericht Bonn zeigt vom 14. bis 24. September historische Rechtsstätten der Bundesstadt - vom Pranger auf dem Münsterplatz über die Galgenstätten Bonns bis hin zum Karzer der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität. Anlass der Schau, die montags bis freitags jeweils von 7 bis 16 Uhr zu besichtigen ist, sind der Deutsche Rechtshistorikertag und der Deutsche Juristentag, die zur selben Zeit in Bonn stattfinden. Organisiert wurde die Ausstellung vom Institut für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte der Universität Bonn in Kooperation mit dem Stadtarchiv.

Städte sind seit ihrer Entstehung geprägt von juristischen Aspekten. "Die ganze lokale Rechtsgeschichte lässt sich am Bild einer über Jahrtausende gewachsenen Stadt ablesen - man muss nur rechtshistorisch 'sehen' können", erklärt Professor Dr. Mathias Schmoeckel vom Institut für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte. Diesen Blick will die Ausstellung "Stätten des Rechts in Bonn" schulen. Dazu haben die Organisatoren knapp 20 Orte ausgewählt, an denen sie die rechtlichen Einflüsse auf die Topographie der Stadt und ihre juristischen Funktionen darstellen. Da man die lokale Rechtsgeschichte nicht isoliert betrachten kann, spannen die Veranstalter zudem den Bogen zur allgemeinen rechtshistorischen Entwicklung. Die Zeitspanne reicht von der römischen Besiedlung des Stadtgebiets über die Zeit als Bundeshauptstadt bis heute.

Zeit und Ort: Vom 14. bis zum 24. September 2004 in den Räumen des Landgerichts Bonn (Wilhelmstr. 2, Haltestelle Stadthaus). Aus Sicherheitsgründen werden Eingangskontrollen durchgeführt!

Zur Ausstellung wird auch ein Katalog erscheinen: Mathias Schmoeckel/Norbert Schloßmacher (Hg.), Stätten des Rechts in Bonn, Bonn 2004.

Hinweis für die Redaktionen: Am Montag, 13. September, findet um 19 Uhr die Eröffnung der Ausstellung im Landgericht statt, zu der Vertreter der Presse herzlich eingeladen sind.

Ansprechpartner:
Carsten Bernoth
Institut für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-9129
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Artikelaktionen