Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sections
Sie sind hier: Startseite Die Universität Informationsquellen Presseinformationen 2004 Botanische Gärten begrüßten 100.000. Besucher

Botanische Gärten begrüßten 100.000. Besucher

Ursprüngliche Erwartungen weit übertroffen



Das Jahr 2004 ist gerade einmal halb vorbei, und dennoch konnten die Botanischen Gärten der Universität Bonn gestern schon ein bemerkenswertes Jubiläum feiern: Monika Penno ist in diesem Jahr bereits der 100.000. Besucher der grünen Oase am Poppelsdorfer Schloss - oder genauer gesagt: ihre wenige Monate alte Tochter Julie. "Wir gehen hier regelmäßig spazieren", so die Bonnerin, die sich unter anderem über einen großen Blumenstrauß sowie ein Buch über fleischfressende Pflanzen freuen konnte.

Wie beliebt die Gartenanlage ist, hat die Uni-Botaniker selbst überrascht: "Als wir am 1. Januar unsere Lichtschranke in Betrieb nahmen, um die Besucherzahlen genauer zu erfassen, rechneten wir mit 50.000 Gästen pro Jahr", so der Direktor der Botanischen Gärten Professor Dr. Wilhelm Barthlott. "Dass es nun wohl viermal so viel werden, hätten wir in unseren kühnsten Träumen nicht erwartet." Die grüne Lunge von Poppelsdorf lockt etwa so viele Besucher wie das städtische Kunstmuseum und gehört damit zur Spitze der Bonner Attraktionen.

Eine nette Überraschung gab es auch für Monika Penno: Sie erhält für zwei Jahre eine freie Mitgliedschaft im Freundeskreis der Botanischen Gärten und kann damit kostenlos an Vorträgen, Führungen und Exkursionen des Vereins teilnehmen. "Streng genommen müssten die Preise ja an ihre Tochter gehen", meinte Barthlott mit einem Augenzwinkern, sah aber aufgrund der Jugend des Jubiläums-Gastes doch davon ab.


Ansprechpartner:
Professor Dr. Wilhelm Barthlott
Direktor der Botanischen Gärten der Universität Bonn
Telefon: 0228/73-2526
E-Mail:
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Foto zu dieser Presseinformation

Zum Download der Bilddatei in Originalauflösung bitte auf die Miniaturansicht klicken! Der Abdruck des Bildes ist kostenlos; wir bitten Sie aber, den angegebenen Bildautor zu nennen.

Foto: Frank Luerweg/Uni Bonn
Artikelaktionen